Ein Bericht von unserem Forumsmitglied AngelRose

„Let me take you on a trip …!“ So könnte man das erste Mail-Wochenende 2012 beschreiben, dass in Basildon/England statt fand. Basildon, der Geburtsort von Depeche Mode, und an diesen beiden Tagen der Wallfahrtsort von „Bas II“. Rund 300 Fans aus allen Teilen Europas haben sich eingefunden, um auf den Spuren der Anfänge der Band zu wandern. Was 2011 in eher familiärer Atmosphäre begann, steigerte sich 2012 Dank Facebook. Deb Danahay, Mitbegründerin des damaligen Depeche Mode Fanclubs und Ex-Freundin von Vince Clark, hatte mit vielen fleißigen Händen „Basildon II – Bas II“ organisiert.

Am ersten Tag bot sich Gelegenheit bei einer Bus-/zu Fußtour in Begleitung von Zeitzeugen durch die Straßen von Basildon geführt zu werden. An den „Sehenswürdigkeiten“ der Stadt vorbei, an den ehemaligen Wohnhäusern der Band, dem ersten Proberaum in der Garage oder den Spielplätzen nach der Schule. Nebenbei erfährt man auch, dass sogar der Erfinder von „Bob, der Baumeister“ aus Basildon kommt!

Tim Williams, der als damalig 17-jähriger gebeten wird, die ersten offiziellen Fotos von Depeche Mode zu machen, zeigt uns die Standorte, die er sich dafür aussuchte.

Sogar die Nachbarn wurden vorab informiert, dass mehrere Gruppen durch die Straßen geführt wurden. Leider wissen nämlich bis heute immer noch wenige, welche berühmten Einwohner dort wohnten.

Der zweite Tag des Wochenendes begann in der ehemaligen Schule von Martin Gore und Andrew „Flush“ Fletcher, der James Horsby School. In der Aula waren Stände aufgebaut, die eine Menge Information zu den Anfängen boten. Alte Zeitungsberichte, erste Interviews, Auszüge aus den Fanmagazinen, noch mehr Bilder von Tim Williams, und und und. Dem „Fan-Herz“ wurde einiges geboten!

Beide Tage wurde natürlich mit jeder Menge Live-Musik abgeschlossen. Auf der Bühne hatten sich u. a. Blancmange, Marlow, Speak & Spell (DIE Depeche Mode tribute band) und Ba5ic angekündigt. In den Pausen haben DJs, wie z. B. Sarah Blackwood für Stimmung gesorgt.

Auch wenn Basildon sicherlich keine Traumstadt ist, so war dieses Wochenende eine gelungene Veranstaltung, um sich mit eigenen Augen ein Bild davon zu machen, wo Depeche Mode geboren wurde, andere Fans zu treffen und sich auszutauschen.

Weitere Informationen zu „Bas II“ und vielleicht „Bas III, …“ findet Ihr auf dieser Homepage:
http://basproductions.co.uk/

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

6
Kommentare

  1. mb4dm
    6
    21.5.2012 - 3:14 Uhr

    @Oliver and Ultradave

    jaa bitte nachfragen waere cool

  2. UltraDave
    5
    20.5.2012 - 3:02 Uhr

    @ Oliver

    frag ihn doch! ;o)

  3. mb4dm
    4
    20.5.2012 - 2:43 Uhr

    @3

    jaaa ich stimme zu….es waere bezaubernd beim naechsten mal…daumendruecken

  4. 20.5.2012 - 2:10 Uhr

    tolle wurst

    wieso berichtet ihr nicht bevor so ein event stattfindet! :o(

  5. Oliver Thiede
    2
    18.5.2012 - 15:18 Uhr

    War Alan nicht auch dort?

  6. mb4dm
    1
    16.5.2012 - 21:27 Uhr

    Basildon

    na sowas….ich lebe gerade mal 3 stunden entfernt von Basildon und wollte auf eigene faust mal dorthin…beide events sind an mir vorbei gegangen….

    na hoffentlich gibt es wirklich ein BAS III