Wie wir bereits berichteten, werden Massive Attack Headliner eines wie immer erlesenen Line-Ups beim diesjährigen Melt! Festival im beeindruckenden Ambiente von Ferropolis. Kürzlich wurde nun Nachschub verkündet – unter anderem wird Alison Goldfrapp versuchen die riesigen Bagger zu becircen.

Becircen, ja das schrieb der Kollege in unserer Review des neuen Goldfrapp-Albums „Head First“. Und dass Goldfrapp auch live magische Atmosphäre verbreiten können, davon darf man sich ziemlich exklusiv beim Melt! überzeugen.

Zu den neu verkündeten Acts gehören weiterhin die Kings Of Convenience mit einem ihrer seltenen und sicher wieder gefühlvoll-grandiosen Festivalauftritte. Dazu kommen Bloc Party-Frontmann Kele, in diesem Jahr solo on tour, Yeasayer (letztens hier und anderswo für ihr starkes zweites Album gefeiert), Delphic, The Big Pink, Jamie T. und weitere Künstler.

Das gesamte (und immer noch nicht komplette) Line-Up im Überblick:

1000 Robota | A-Trak | Matias Aguayo & Band | Ellen Allien | An Horse | Ata | The Big Pink | Black Rose (Henrik Schwarz & Jesse Rose live) | Blood Red Shoes | Booka Shade | Bonaparte | Boris | Bratze | Chromeo | Carl Craig feat. Mike Banks | Chris Cunningham | Clues | Crookers | Danger | Darwin Deez | Delphic | Marcel Dettmann | Dirty Projectors | dOP | Douster | Edu K | Egotronic | Fake Blood | Fred Falke live | Marcel Fengler | Roman Flügel | Foals | Four Tet | Frittenbude | Friendly Fires | Sascha Funke | Get Well Soon | Goldfrapp | Daniel Haaksman | Health | Hemmann & Kaden live | Hercules And Love Affair | Holy Ghost | Nick Höppner | Hurts | Ja, Panik | Jackmaster | Jamie T | Jamie XX | Jamaica | Johnossi | Markus Kavka | Kele | Kings Of Convenience | Ben Klock | Oliver Koletzki | Kode 9 vs. Martyn | Monika Kruse | Jamie Lidell | Lindstrøm & Christabelle | Mala | Massive Attack | Midlake | Miike Snow Modeselektor feat. Bonaparte live | ND Baumecker | Norman Nodge | Pantha Du Prince | Ewan Pearson | DJ Pete | Popof live | Post War Years | Prosumer | Riton | Saalschutz | Schlachthofbronx | DJ Shadow | Shed live | Shout Out Louds | Sinden | Skate | Steffi | Die Sterne | Tama Sumo | Tiefschwarz | Tommie Sunshine | Matthias Tanzmann | Tobias Thomas | Tiga | Tocotronic | Martina Topley Bird | Two Door Cinema Club | The Very Best | Ricardo Villalobos | Joris Voorn live | Wareika | WhoMadeWho | Yeasayer | The XX

Tickets gibt’s ab 74 € (Zwei-Tages-Ticket) bzw. 94 € (Drei-Tages-Ticket).

http://www.meltfestival.de

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.