Seit einigen Tagen ist die neue Biografie „Dave Gahan – Sein Leben mit Depeche Mode“ (bei Amazon bestellen) von Trevor Baker im Handel erhältlich. Wir möchten von Euch wissen: Wie gefällt Euch die neue Biografie? Habt Ihr neue Details erfahren oder war es einfach interessant, Daves Lebensgeschichte einmal in Gänze nachzulesen. Schreibt Eure Meinung!

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

105
Kommentare

  1. schnatti
    105
    29.3.2010 - 18:31 Uhr

    @manu

    das Buch ist von Jonathan Miller
    und heißt genau enthüllt: depeche mode die wahre Geschichte ISBN 10: 3865434401
    ISBN 13: 9783865434401

    gibt es bei ebay oder amazon.de
    Ich habe es mir aus Bibliothek ausgeliehen. Seit dem höre ich DM aus einer ganz anderen Sicht(Hör)weise. Es wird dort nicht nur über die Band geschrieben sondern auch wie die Songs entstehen-ich habe mir immer dabei das entsprechene Album/Lied angemacht es war ein Erlebnis!
    Viel Spass beim lesen!

  2. SEC
    104
    28.3.2010 - 18:43 Uhr

    Schade dass man nichts neues erfährt.
    Aber vielleicht gibt es ja nächstes Jahr ein solo Album von David Gahan , dass wäre toll.
    Diese finde ich total klasse besonders Hourglass ist gut .

  3. Manu
    103
    28.3.2010 - 18:02 Uhr

    Hab nun schon mehrmals gelesen, dass es auch ein Buch mit dem Titel: „Enthüllt“ über DM gibt!? Kann es bei keinem Anbieter finden. Hat jemand die ISBN Nummer für mich?

    Zu Dave Gahan- sein Leben mit Depeche Mode:
    Solltet ihr „black celebration“ gelesen haben, könnt ihr euch, meiner Meinung nach, das Geld sparen- man erfährt nix Neues in dem Buch.

  4. SEC
    102
    28.3.2010 - 16:35 Uhr

    Also lohnt es sich als Fan die Biographie zu kaufen oder nicht?
    Habe sogar gehört es soll von der jetzigen Tour eine live DVD geben

  5. Stacy
    101
    27.3.2010 - 17:52 Uhr

    Ach,und um noch mal auf den mehrfach erwähnten Fan-Fanatismus zurück zu kommen: Mir hat der 101-Film damals von D.A.Pennebaker sehr gut gefallen.So wie „The bus-kids“ würde ich die Band auch gern mal begleiten.Aber heutzutage würde das keine Band der Welt mehr machen,weil viele Fans dann wirklich zu übertriebener Hysterie neigen und jeder weiss das keine Band sie umringende,tatschende,kreischende und heulende Fans mag…
    Selbst ich kann nicht sicher sagen ob ich dann nicht auch zu so nem Mascara-Tränenverschmierten Monster mutieren würde…

1 9 10 11