VCMG: Vince Clarke und Martin GoreMartin Gore wird am heutigen Samstagabend beim Radiosender 1Live zu Gast sein und über sein Techno-Projekt VCMG reden.

Ein Team des Senders hat Martin vor einiger Zeit in Santa Barbara besucht. Dabei wird es nicht nur um das Debüt-Album Ssss von VDMG gegangen sein, sondern auch um die Pläne für ein neues Depeche Mode-Album.

Das Interview wird ab 19.11 Uhr in der Sendung 1LIVE Gold ausgestrahlt. Wer nicht im Empfangsbereich von 1Live wohnt, kann die Sendung über den Internet-Livestream („Webradio“) des Senders verfolgen.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

23
Kommentare

  1. Manuela
    23
    30.1.2012 - 22:54 Uhr

    @Marion

    Es ist eine gute Idee mit dem „Gästezimmer für treue DM Fans“auf Santa Barbara.
    Da würde ich auch so gerne hinfliegen!!!

  2. Marion
    22
    30.1.2012 - 21:23 Uhr

    Danke an den Bundeskanzler

    Wirklich kein sehr ergiebiges Interview, aber immerhin, man soll nicht meckern.
    Was mich wundert ist, dass Martin immer noch Unterhalt an seine Exfrau zahlt. Da die Gute ja nicht mehr mit Kindererziehung beschäftigt ist und außerdem ja wohl mal Dessous-Designerin war – vielleicht auch noch ist -, sollte man doch annehmen, dass sich die Dame ihren Lebensunterhalt wieder selbst verdienen kann. Aber es ist überall dasselbe: einmal mit ’nem reichen Kerl verheiratet und das restliche Leben keinen Finger mehr krumm machen müssen. Immer noch wie Mitte des letzten Jahrhunderts, und das in Zeiten der (angeblichen) Gleichberechtigung … Hahaha …

    Ich hätte übrigens noch einen Vorschlag für Martin: wenn er soviel Platz auf seinem Anwesen hat, könnte er ja Gästezimmer für treue Fans zur Verfügung stellen. Ich würd sofort im Flieger nach Santa Barbara sitzen!!!

    Schönen Abend noch an alle Fans der besten Band der Welt

    Marion

  3. Erik
    21
    30.1.2012 - 15:33 Uhr

    schade, dass mart nicht mehr über das neue dm-album spricht. aber trotzdem ein tolles interview. :)