Veröffentlicht: 22.01.2015

Marsheaux haben es getan und mit „A Broken Frame“ gleich ein ganzes Album von Depeche Mode gecovert. Die Musikerinnen waren beim Tausch ihrer iPods auf die Idee gekommen, als sie feststellten, dass beide das 1982er-Werk auf ihrem Gerät gespeichert hatten. Während Depeche Mode nie wirklich glücklich mit ihrem Album wurden, halten die beiden Griechinnen das Werk für unterschätzt – und mit ihnen viele Fans der Electropioniere.

Marsheaux haben sich bei der Bearbeitung des Albums weitgehend an das Original gehalten. Das gilt sowohl für die Interpretation der Songs, die kaum Ausschläge aufweist, als auch für den den Sound. Die Coverversionen klingen – dank der weiter entwickelten Technik – moderner oder fetter, folgen aber prinzipiell dem gleichen Sound. Das klingt manchmal zu cheesy („The Meaning of Love“), ein anderes mal groovt der Song besser als das Original („Monument“).

Stimmlich durfte man von Marsheaux nicht all zu viel erwarten. Die beiden Damen haben die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten bei „A Broken Frame“ effektiv und charmant genutzt.

Trackliste

01. Leave in Silence
02. My Secret Garden
03. Monument
04. Nothing to Fear
05. See You
06. Satellite
07. The Meaning of Love
08. A Photograph of You
09. Shouldn't Have Done That
10. The Sun and the Rainfall

Bestellhinweise *
A Broken Frame bei Amazon
A Broken Frame bei Poponaut