wgt

Das Wave Gotik Treffen findet in diesem Jahr zum 24. Mal (vom 22. – 24. Mai 2015) im sächsischen Leipzig statt und wird wie auch in den Jahren zuvor Musikbegeisterte aus allen Ländern anziehen. Mit den vielen verschiedenen Konzertlocations, die über die ganze Stadt verteilt sind, dem aufwändigen Rahmenprogramm, das von Friedhofsführung bis zu Angeboten im Gewandhaus oder der Oper reicht, dem Viktorianischen Picknick, was auch ohne WGT-Bändchen besuchbar ist, speziellen Angeboten auf dem Heidnischen Dorf bis hin zu zahlreichen Parties nach den Konzerten, ist das Wave Gotik Treffen nicht nur Anlaufpunkt für Liebhaber von Szenemusik geworden, sondern so etwas wie ein jährliches großes Familientreffen.

Bis dato sind folgende Bands offiziell bestätigt ( das Line-Up wird natürlich stetig erweitert und ergänzt):
.com/kill (D) – Accessory (D) – Agent Side Grinder (S) – Antimatter (GB) akustischer und elektrischer Auftritt – Ari Mason (USA) – Ash Code (I) – Ashes You Leave (HR) – Ashram (I) – Astari Nite (USA) – Asynje (DK) – Automelodi (CDN) – Bella Donna (D) – Bergtatt (N) – Birdmachine (D) – Black Lung (AUS) – Blood And Sun (USA) – Cacophoneuses (F) – Centhron (D) – Cesair (NL) – Clan Of Xymox (NL) – Combichrist (N) – Crash Course In Science (USA) – Cromdale (D) – DAF (D) – Dark Funeral (S) – Deine Lakaien (D) – Der Weg Einer Freiheit (D) – Die Kammer (D) – Diorama (D) – Distel (NL) – Doppelgänger (RUS) – Dupont (S) – Eisbrecher (D) – Eisregen (D) – Eluveitie (CH) – Empathy Test (GB) – Esa (GB) – Escape With Romeo (D) – Euzen (DK) – Evi Vine (GB) – Faey (D) – Falloch (GB) – Fields Of The Nephilim (GB) Konzert zum 30. Jubiläum – Fixmer/McCarthy (F/GB) – Frank The Baptist (USA) – Frigoris (D) – Front 242 (B) – Ghosts Of Dawn (D) – God Seed (N) – Grendel (NL) – Harmjoy (D/USA) – Heldmaschine (D) – Hezzel (LV) – Jo Quail (GB) – Kaunan (D) – Keluar (D/GB) – King Dude (USA) – Kingdom Of Heaven (USA) – Kirlian Camera (I) zwei Konzerte mit Frühwerken und aktuellem Material – Klutae (DK) – Koffin Kats (USA) – L‚ame Immortelle (A) – L.E.A.F. (NL) – Last Dominion Lost (AUS) – Laura Carbone (D) – Lights Of Euphoria (D) – Lisa Cuthbert (IRL) – Majdanek Waltz (RUS) – Megaherz (D) – Minuit Machine (F) – Modulate (GB) – Mono Inc. (D) – Mono No Aware (D) – Monolith (B) – Moonspell (P) – Morthound (S) – Mushroom’s Patience (I) – Nachtmahr (A) – Nosferatu (GB) – NZ (A) – Orphx (CDN) – Otto Dix (RUS) – OWLS (I/GB) – Polaroid Kiss (IRL) – Postscriptum (N) – Qntal (D) – Rabbit At War (D) – Reliquiae (D) – Rezurex (USA) – Roma Amor (I) – Samsas Traum (D) – Sólstafir (IS) – Schonwald (I) – Seasurfer (D) – Skaluna (D) – Skyforger (LV) – Snog (AUS) – Soko Friedhof (D) – Sol Invictus (GB) spielen das Album „In The Rain“ – Soror Dolorosa (F) – Spencer (CH) – Steinkind (D) – Stoneman (CH) – Substaat (N) – Surturs Lohe (D) – Svartsot (DK) – Sweet Ermengarde (D) – Tehôm (HR) – Terrolokaust (E) – Terrorfrequenz (D) – The Beauty Of Gemina (CH) – The Essence (NL) spielen das Album „Glow“ – The Exploding Boy (S) – The March Violets (GB) – The Other (D) – The Present Moment (USA) – The Saint Paul (D) – Tommi Stumpff (D) – Twisted Nerve (GB) – Two Witches (FIN) – Unterschicht (D) – Unto Ashes (USA) – Virelai (DK) – While Angels Watch (GB) – Wrangler (GB) – XMH (NL) – Zackenflanke (D) – Zombiesuckers (S)

Noch ein paar kurze zusätzliche Festival-Infos:

Seit dem 01.03.2011 wurden etwa 60 Prozent des Leipziger Stadtgebiets zur „Umweltzone“ erklärt. Im Zuge dessen dürfen innerhalb dieser Zone nur noch Fahrzeuge verkehren, bei denen vorab eine grüne „Umweltplakette“ an der Frontscheibe angebracht wurde. Der Erhalt dieser grünen Plakette hängt von verschiedenen Faktoren, die das Fahrzeug betreffen, ab (z.B. Alter, Kraftstoffart, vorhandener Partikelfilter bei Diesel-Fahrzeugen etc.). Diese Regelung gilt ebenfalls für Besucher aus dem Ausland, die mit ihrem Fahrzeug nach Leipzig reisen.
Eine nicht vorhandene bzw. rote oder gelbe Plakette (schlechterer Abgaswert) hat im Kontrollfall eine Bußgeldforderung von 80,- € zur Folge.

Die Plaketten sind bundesweit bei allen Kfz-Zulassungsbehörden, den amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen für den Kfz-Verkehr und allen zur Abgasuntersuchung berechtigten Kfz-Werkstätten zum Preis von ca. 5,- € erhältlich. Die Vorlage des Fahrzeugscheins oder einer Kopie des Fahrzeugscheins ist hierfür ausreichend.
Die Plaketten können zudem auch über das Netz bestellt werden, z.B. auf den Seiten des TÜV-Nord:
TÜV Nord

ACHTUNG: Das agra-Gelände und auch der dortige Park- und Zeltplatz, können bei Anreise über die A38 / B2 ohne das Durchfahren der „Umweltzone“ erreicht werden.
Es ist für Besucher ohne (gültige) Plakette generell möglich, ihr Fahrzeug auf dem agra- Parkplatz zu parken (hierfür ist der Erwerb einer WGT-Parkvignette notwendig, dies ist auch vor Ort möglich) und von dort aus die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Leipzigs zu nutzen.

Natürlich ist es wie auch in den Jahren zuvor möglich, auf dem Zeltplatz zu nächtigen, statt ein Hotelzimmer zu buchen. Hierfür ist eine Obsorgekarte zusätzlich zum Festivalticket zu erwerben.

Karten für das WGT selbst und natürlich auch Obsorgekarten gibt es hier.
Wer  jetzt meint, der Ticketpreis sei viel zu hoch, der sollte darüber nachdenken, was das Ticket alles beinhaltet. Neben ziemlich vielen Konzerten, Autogrammstunden, diversen Parties, einem unheimlich aufwendigem Rahmenprogramm, sind auch die Kosten für den Nahverkehr enthalten. Wer also nach Leipzig kommt und am Treffen teilnimmt, kann mit seinem Bändchen im Zeitraum vom Donnerstag vor Pfingsten bis zum Dienstag nach dem Pfingstwochenende die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen.

Viele weitere Infos werden in den kommenden Tagen auf der offziellen WGT-Website folgen.

 Josie Leopold
Ich bin die kleine Schnatterschnute vom Dienst: bunt, glitzernd, voller verrückter Ideen. Wenn ich nicht gerade Interviews führe, Beiträge verfasse oder versuche Wordpress davon zu überzeugen doch bitte nett mit mir zu sein, versuche ich die Welt ein bisschen besser und bunter zu machen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.