CoverKLOQ heißt einer der neuesten Zugänge beim mittlerweile nach Berlin umgezogenen Label Out Of Line. Hinter KLOQ verbirgt sich Oz Morsley der mit seinem ehemaligen Projekt Empirion unter anderem auch für The Prodigy Remixe angefertigt hat. Mit We’re Just Physical veröffentlicht KLOQ nun eine erste Single. Für den Track hat sich Oz gesangliche Unterstützung von Douglas McCarthy (Nitzer Ebb) geholt.

Schon kurz nach dem Drücken der Playtaste groovt die „Full Length Version“ durch die Boxen. Zunächst recht verhalten, entwickelt der Song im Refrain eine tolle und vor allem tanzbare Rhythmik, so dass man schon beim ersten Hören automatisch mit dem Kopf mitnickt. Die charmante Stimme von Douglas veredelt den Track zusätzlich.
Mit Push It gibt es gleich danach eine B-Seite auf die Ohren, die allerdings ohne den Gesang von Douglas daherkommt. Trotzdem kann sie überzeugen und ist ähnlich wie die Single straight und clubtauglich produziert.

Es folgen drei Remixe von „We’re Just Physical“. Beim ersten Mix handelt es sich um den Radio Edit, der sich nicht viel von der eigentlichen Version unterscheidet. Das „Stripped Down Remake“ wurde von ASCII.DISKO beigesteuert und kann durch seine Eigenständigkeit überzeugen. Insgesamt wurde hier aber das Tempo ein Tick zu sehr gedrosselt, so dass die Clubtauglichkeit leidet. Interessant ist dagegen, dass der Track sich in diesem Remix ständig zu verändern scheint. Dadurch werden einige nette Sounds besonders akzentuiert.
Der letzte Remix wurde von KLOQ selbst angefertigt und besticht durch einen gänzlich anderen Rhythmus. Der Gesang wurde im überwiegenden Teil zerstückelt und kommt dadurch eher als Wortfetzen durch die Boxen.

KLOQ haben hier eine groovende und zudem überzeugende Single abgeliefert, die auch Nitzer Ebb Fans gefallen dürfte.

„KLOQ – We’re Just Physical“ bestellen bei:

outoflinelogo

www.myspace.com/kloq.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.