CoverSie gelten jeher als einer der umstrittensten Acts der dunklen Szene: Kirlian Camera. Durch die Verwendung von einzelnen Samples mit Inhalten aus der nationalsozialistischen Zeit, wurde der aus Italien stammenden Band zeitweise eine gewisse Nähe zum rechten Spektrum unterstellt. Hiervon distanzierte sich Mastermind Angelo Bergamini mehrmals, indem er darauf verwies, sich lediglich musikalisch mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. So geschehen auch auf dem Zillo 1999, wo die Band vor ihrem Auftritt eine Erklärung zu diesem Thema verlas.

Auch wenn diese Thematik dem Gesamtkunstwerk „Kirlian Camera“ einen faden Beigeschmack verleiht, ist die Musik der Band nach wie vor innovativ und authentisch. Darüber hinaus haben sie die Dark Wave Szene in den vergangenen 30 Jahren maßgeblich mitgeprägt und mit Songs wie ‚Heldenplatz‚ oder ‚Ocean‚ echte Clubhits abgeliefert.

Mit „Shadow Mission Held V“ liefern die Italiener zwar kein komplett neues Album ab, dennoch bietet diese Mini CD den Fans neben Remixen bekannter Songs auch einige neue Leckerlis, die die Wartezeit auf die im Frühjahr erscheinende Retrospektive „Odyssey Europa (The Best of Kirlian Camera)“ verkürzen sollen.

Eröffnet wird die CD mit „Heldenplatz (Mission Walhalla IX)„, einem Remix des alten Klassikers, der in nahezu jeder Dekade in einem neuen Soundgewand präsentiert wird. Waren die Versionen aus den 90er Jahren eher düster und klagend gehalten, verwandelt sich Heldenplatz in der 2009er Version in einen clubkompatiblen, eingängigen Track, der nach dem 1minütigen Geigen-Intro mit pompösen Flächensounds und treibenden Beats Akzente setzen kann. Wer auf das Geigenspiel als Intro verzichten möchte, findet auf der CD einen entsprechenden Radio Edit, der allerdings auch ein recht abruptes Ende hat.

Mit „E.D.O.“ und „Odyssey Europa“ folgen zwei neue Tracks. Während E.D.O. vom Sound zum Teil sehr sperrig und verhältnismäßig experimentell daherkommt, besticht das balladeske Odyssey Europa durch die charismatische und äußerst prägnante Stimme von Frontfrau Elena. Ähnlich Balladesk geht es auch bei der Pink Floyd Coverversion von „Julia Dream“ zur Sache.

Für Abwechslung sorgen hingegen die neuen und doch recht poppig geratenen Remixes von „Edges“ und „K-Pax„, zwei wahre Klassiker von Kirlian Camera. Insbesondere „K-Pax (Remix by Fotonovela)“ dürfte sich zu einem echten Electropop Kracher entwickeln!

Die experimentellen Klänge von Mastermind Angelo Bergamini finden sich in den beiden Instrumentals „Alien Chill Calling (Part 1 & 2)“ und dem recht minimalistisch gehaltene „Enemy Closing In“, das Bergamini singt, wieder.

Kirlian Camera melden sich mit Shadow Mission Held V äußerst viel versprechend zurück und geben einen überzeugenden Vorgeschmack auf die demnächst erscheinende Retrospective „Odyssey Europa (The Best of Kirlian Camera)“. Nicht nur für eingefleischte Fans dürfte diese auf 1000 Einheiten limitierte CD interessant sein. Reinhören!

„Kirlian Camera – „Shadow Mission Held V“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

outoflinelogo

www.myspace.com/kirliancamerafront

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.