Kanada

Am Sonntagabend waren Depeche Mode in der größten Stadt Kanadas zu Gast. Im Molson Canadian Amphitheatre von Toronto spielte die Band das bekannte Set aus 21 Liedern. Überraschungen blieben diesmal aus. Die ganze Setlist bei uns.

Setlist

01. Welcome To My World
02. Angel
03. Walking In My Shoes
04. Precious
05. Black Celebration
06. Policy Of Truth
07. Should Be Higher
08. Barrel Of A Gun
09. The Child Inside (Martin)
10. But Not Tonight (Martin)
11. Heaven
12. Soothe My Soul
13. A Pain That I’m Used To
14. A Question Of Time
15. Enjoy The Silence
16. Personal Jesus
— Zugabe —
17. Home (Martin)
18. Halo
19. Just Can’t Get Enough
20. I Feel You
21. Never Let Me Down Again

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

23
Kommentare

  1. Mike
    23
    6.9.2013 - 10:53 Uhr

    Ich werde vermutlich zu keinem DM-Konzert mehr gehen. Seit Lichtjahren spielen sie immer und immer wieder „Enjoy the Silence“, „Personal Jesus“, „I feel you“ , „Stripped“ usw. Ich kann das nicht mehr hören! Ich weiß, die Band muss diese Songs spielen, aber es ist mir schon seit langem ein Dorn im Auge. Nach meiner Ansicht sollte sich die Band live auf die letzten 2 Alben konzentrieren und zusätzlich einige sehr alte Songs aus der Schublade holen. „The Sun and the Rainfall“, „See you“, „And then“ bricht ihnen keinen Zacken aus der Krone. Vielleicht auch mal ein paar B-Seiten! Die Band ist doch sonst immer so mutig und stößt den Fans mit Vorliebe vor den Kopf!

  2. Absinthie
    22
    4.9.2013 - 6:13 Uhr

    Mitdenkende Geräte

    Mein Tablet denkt beim Schreiben mit, es sollte ‚But Not Tonight‘ heißen.

  3. Absinthe
    21
    4.9.2013 - 5:45 Uhr

    Montreal

    Das Konzert in Toronto war klasse, die Kulisse mit der Skyline von Toronto im Hintergrund, der Sound und die Show. Die Band hatte Spass auf der Bühne und Martin lachte bei But Not tonischste und meinte es Klänge wie im Musical.
    Die setlist in Montreal ist die gleiche wie in Toronto, das Publikum in Montreal war sehr gut.