BandGlitzernde Verzweiflung? Tanzbare Seitenhiebe auf die Gesellschaft? JESUS ON EXTASY führen scheinbar Widersprüchliches schlüssig zusammen und servieren das spannungsreiche Ergebnis mit einer reizvollen Portion Glamour als Sahnehäubchen. Diese seltene Mischung lässt den Gedanken an das internationale Parkett durchaus plausibel erscheinen. Denn als der Sänger und Pianist Dorian Deveraux und Gitarrist Chai die Band 2005 in Bochum gründeten, hatten sie sich nicht weniger auf die Fahnen geschrieben, als die Revolutionierung eines Genres, das sich verbraucht hatte.

Industrial, ursprünglich die Musik des Maschinenzeitalters war ihrer Ansicht nach mit dem Ende der Schwerindustrie Makulatur. Die Zeit war reif für eine Musik, die den gerade im Ruhrgebiet spürbaren Verfall mit euphorisierenden Elementen verknüpfen sollte: für den von JESUS ON EXTASY dargereichten hedonistischen Mix aus Post-Industrial- und Glam-Rock.

Mit einem Album wie „Beloved Enemy“ im Rücken, das am 02.05 dieses Jahres erscheint dürfte diese Band jedenfalls auch 2008 nicht zu stoppen sein. Denn die post-industrielle Musikrevolution ist in vollem Gange, wie auch der Clip zur ersten Single „Stay With Me“ beweist.

Das Video findet ihr hier: www.netinfect.de/media/joe.html

Zur Startseite

2
Kommentare

  1. 14.4.2008 - 19:42 Uhr

    ??? wen meinst du hier eigentl.?

  2. Michaela Hornung
    1
    14.4.2008 - 13:14 Uhr

    Ich mag Jesusu on Extasy wirklich gerne
    und ich finde es nicht gut wenn man fast überall nur schlechte Kommentare über sie hört.
    Denkt mal drüber nach .
    Schließlich schmeißt euch ja auch niemand lügen an den Kopf.
    Und dann auch noch von Leuten die sie nicht sehen können.
    Sowas ist einfach nicht mehr normal!!!!!!!!