Auch Kurt Uenala im Studio

Depeche Mode 2012.
Foto: Anton Corbijn

Seit Wochen wird über die Frage spekuliert, wer das neue Depeche-Mode-Album produziert. Seit heute gibt es endlich einen Namen dazu: James Ford. Diese Information ist noch nicht offiziell bestätigt und stammt aus einer zuverlässigen Quelle.

Der britische Musiker und Produzent ist Gründungsmitglied des Projekts Simian Mobile Disco, das nur den wenigstens von euch bekannt sein dürfte. Bekannter sind dagegen die Künstler, für die Ford in der Vergangenheit bereits als Produzent gearbeitet hat.

Mit den „Arctic Monkeys“ arbeitete Ford an insgesamt drei Studioalben. Für „Florence and the Machine“ produzierte er das Debütalbum „Lungs“. Außerdem stehen Künstler wie Beth Ditto, Birdy, „Mumfort & Sons“ und „Little Boots“ auf seiner Liste.

Außer James Ford wird auch der Schweizer Musiker Kurt Uenala (Kap10Kurt) in irgendeiner Form an dem neuen Album mitarbeiten. Ein aktuelles Instagram-Foto zeigt Kurt neben Martin Gore im Studio. Im Hintergrund könnte zudem Peter Gordeno zu erkennen sein.

Ein von @analogcraftsman gepostetes Foto am

Letzte Aktualisierung: 9.6.2016 (c) depechemode.de

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

201
Kommentare

  1. Arthur II.
    78
    1.7.2016 - 10:52 Uhr

    Stille !?

    Hallo !

    Man liest ja gar nichts mehr hier im DepecheMode-Experten-Forum.
    Machen sich Mart und Co. jetzt richtig rar?
    Vielleicht gibt’s dann irgendwann ganz überraschend das neue Album.
    Eventuell irgendwie im Stile von RADIOHEAD…!?

    Und wenn dann die Qualität der Tracks endlich mal wieder dem entspricht was man von DepecheMode erwarten kann (also nicht wie die letzten drei Alben – wobei da natürlich vereinzelt auch ein paar gute Stücke dabei waren), dann wäre es doch echt sensationell.

    Bin gespannt, erwarte aber nichts. dann ist man weniger enttäuscht…

    Bleibt entspannt und hört was ihr wollt…

    • Olli der Oelbaumpflanzer
      78.1
      1.7.2016 - 11:09 Uhr

      Ultra

      für mich hörte Depeche Mode mit Ultra auf, danach gab es noch einige gute Songs aber die Alben waren nicht ins sich abgeschlossen, ganz übel PTA..

    • elf
      78.2
      1.7.2016 - 19:46 Uhr

      Good thoughts

      Ich glaube diesmal wird was anders!
      Bin gespannt in welche Richtung es geht!!

    • Dressed in Red
      78.3
      2.7.2016 - 13:10 Uhr

      Sieht allerdings so aus, als fahren sie die heutige Strategie von Radiohead, Beyonce, Drake, Kanye West, usw..
      Keine Nachrichten, und dann plötzlich die Vorabsingle oder gleich das ganze Album. So wie es in den ’80ern ja auch war.

  2. dirk
    77
    23.6.2016 - 11:32 Uhr

    ich hoffe das der sound von dm wieder eklektronischer klingt und sie wieder dafür einstehen wofür sie sich entschieden haben und das wäre;guitars are fucking boring und who needs e drummer.

    • Bruce Wayne
      77.1
      26.6.2016 - 11:19 Uhr

      Volle Zustimmung :-)
      „who needs a drummer“ …. Leider braucht Dave einen Drummer und damit wird sich leider nichts bis wenig verändern.

      Würde mir wünschen, dass sie James Ford mit auf die Bühne nehmen und Gordeno und Eigner endlich ausgedient haben.

    • his little world
      77.2
      27.6.2016 - 16:32 Uhr

      oder..

      Oder sie gehen konsequent die andere Richtung und machen total auf Rod Steward haha, kicken die Synhies total raus, Fletch am Bass etc :)

    • Bruce Wayne
      77.3
      27.6.2016 - 17:10 Uhr

      hahaha, das würde ich denen (besonders Dave) auch zutrauen.

    • Jack
      77.4
      27.6.2016 - 21:17 Uhr

      ganz arm

      das gleiche gilt für bruce wayne…auf fans wie euch kann diese
      band doch wirklich verzichten. wenn euch die musik nicht passt,
      dann schaut euch anderweitig um.
      wir arbeiten selber fast ausschliesslich mit synthesizern,
      kommentare wie eure können einzig von verborten
      nichtswissern kommen^^

  3. 1982-Fan
    76
    21.6.2016 - 8:22 Uhr

    Okay....:-)

    Für die Arctic Monkeys und Florence? Her damit!

  4. elf
    75
    20.6.2016 - 21:20 Uhr

    May the creativity be with you, amen.
    :)

  5. alex-c
    74
    19.6.2016 - 15:31 Uhr

    Ich habe in den letzten Tagen allen Alben von den Jungs ;) angehört… und muss sagen, dass ich mich echt freue auf das was kommt !
    So wie ihr Leben manchmal extrem, bei einen mehr, beim anderen weniger, so abgelaufen ist, wird es echt spannend !
    Nun bin ich aber auch so drauf, dass ich keine Vergleiche anstelle bzgl. der einzelnen Alben.
    Vielleicht findet manch einer es naiv… ich bin kein Profi oder Musikexperte, sondern einfach nur ein Fan, der DM wahnsinnig liebt und ehrt.
    Ja und vielleicht habe ich eine rosarote Brille auf, die seit 1988 vorhanden ist !

    • Ledermaffay
      74.1
      20.6.2016 - 18:21 Uhr

      Gute Einstellung :)

    • DM88
      74.2
      20.6.2016 - 18:51 Uhr

      @ alex-c

      Das macht nix mit der rosaroten Brille, hab ich auch seit 1988 auf. Ok bei der EX-Eiter von 2001 werd ich wohl niemals warm. Aber ist nicht so wichtig, ich finde sie nicht gut, aber dafuer finden viele andere die Scheibe gut. Also null Problemo!!!

  6. ISH
    73
    18.6.2016 - 11:55 Uhr

    Manche hier scheinen es sich im Studio von Depeche Mode so vorzustellen: Martin sagt: Ich hab ein paar tolle Bombast-Songs geschrieben. Dave sagt: Klasse, da fügen wir noch ein paar Rock- und Blues-Elemente hinzu, das wird super. Und Andy meint: Jau, wir lassen es wieder richtig hymnisch klingen wie in den 80ern und 90ern. Dann sagt der Producer (wer auch immer es jeweils sein mag): Nee, Leute, wir machen da was mit Frickel-Sounds und dünnen Drums aus der Retorte. Daraufhin Mart, Dave und Andy: Na gut, ok…

    Liebe Freunde, auch das nächste Album wird wieder genau so klingen, wie Martin, Dave und Andy es haben wollen. Da könnte sich der Producer, ein Angestellter der Band und ihres Managements, auf den Kopf stellen. Persönlich stelle ich mich eher auf eine Fortsetzung des reduzierten Minimal-Analog-Sounds ein. Martin schreibt einfach schon seit Jahrzehnten fast überhaupt keine melodramatischen und orchestralen Songs wie Stripped oder Little 15 mehr, die mit der ganz großen Geste daherkommen.

    Ich selber hoffe einfach, dass vor allem dem Mart wieder ein paar Melodien einfallen, die unter die Haut gehen. In welchem Klangkostüm sie dann daherkommen, ist mir ziemlich egal.

    • 18.6.2016 - 13:50 Uhr

      @ISH
      …..Melodien einfallen,die unter die Haut gehen.
      In welchem Klangkostüm sie dann daherkommen….. :))

      Ich hoffe dass Mart Dich hört!!! ;)

    • Lockenkopf
      73.2
      18.6.2016 - 15:13 Uhr

      Böse Zungen behaupten ja, dass es mit Martins Alkoholabstinenz anfing bzw. sich verfestigte. Das Gleiche übrigens bei Trent Reznor. :-)

    • black-tulip
      73.3
      19.6.2016 - 13:28 Uhr

      Genau so und nicht anders!!!!!!

    • ExitMusic 🌐
      73.4
      19.6.2016 - 16:35 Uhr

      Zitat @ISH
      Nee, Leute, wir machen da was mit Frickel-Sounds und dünnen Drums aus der Retorte. Daraufhin Mart, Dave und Andy: Na gut, ok…
      ————————————————————————————–
      So ähnlich stelle ich mir die letzten Studio-Aufnahmen vor, und ich sehe dabei im Hintergrund Ben Hillier diabolisch Grinsen. 😈

    • 73.5
      2.7.2016 - 16:50 Uhr

      Man kann auch einen Song „überproduzieren“ (über-Produzenten?) ;-). Sie hatten auch in näherer Vergangenheit schöne Melodien, die aber auf dem Album eher verhunzt waren… Das Klangkostüm finde ich da doch äußerst wichtig. Siehe bzw. höre „Come Back“ oder „Broken“ in den veröffentlichten Studio Versionen….genialst. Auf den Alben……..naja….gerade Come Back mit nerviger Gitarre überstrapaziert….gar verhunzt.

  7. dirk
    72
    17.6.2016 - 17:48 Uhr

    immer nur kritik schämt euch,erkennt doch mal an das dm die beste und grösste band der welt ist

    • Kindergarten
      72.1
      17.6.2016 - 20:50 Uhr

      Mimimi… die BESTE und GRÖSSTE Band sind doch schon Tokio Hotel. Ganz ehrlich, DM sind groß und waren mal richtig gut, doch wie kindisch ist diese Aussage.

  8. Felix
    71
    17.6.2016 - 11:38 Uhr

    Meine Fresse, MUSIC FOR THE MASSES mit DELTA MACHINE zu vergleichen … Laßt mal die Kirche im Dorf! Ansonsten scheinen die rosaroten Brillen hier wieder reissenden Absatz gefunden zu haben!!

    • 21:03
      71.1
      17.6.2016 - 21:03 Uhr

      Ich bin mit Black Celebration und Music for the masses gross geworden.
      Das waren schon beides ziemlich coole Scheiben, vor allem in der damaligen Zeit. Aber das macht SOTU und Delta Machine nicht schlechter. Höre ich heute beide immer wieder gerne (öfter als BC oder MFTM).

    • Olli der oelbaumpflanzer
      71.2
      18.6.2016 - 10:37 Uhr

      Ich denke es geht nicht um vergleichen es geht darum zu sehen das es Entwicklungen gibt , die aber nicht immer von allen so anerkannt und gesehen werden ..

      Depeche Mode sind für mich wie eine Automarke die sich entwickelt und mal Modelle rausbringen bzw Baureihen die laufen oder mal weniger, je nach dem welcher designer dabei ist /war
      nun ist hoffentlich mal wieder ein Nischenprodukt drann .. Volvo oder was vergleichbares.
      Zur Zeit höre ich nichts von Depeche Mode ,
      nur n bischen soulsavers und
      Garry Numann …

1 6 7 8