Intro Intim Sein Auftritt war eines der Highlights des Melt!: Trentemøller, der grandiose Elektroniker aus Dänemark. Live mit Band, atemberaubenden Visuals und einer unglaublich atmosphärischen Show, die langsam, knisternd, dubbig startet und am Ende mitreißend zum Abtanzen zwingt.

Und er ist nicht allein bei seinem Auftritt auf dem intro intim während der diesjährigen Popkomm im gemütlichen Maria & Josef im Herzen Berlins.

Mit dabei sind unter anderem die selten live zu erlebenden Op:l Bastards aus Finnland (mit einem Special-Duo-Live-Set), dazu die hervorragenden Jungs (und das Mädel) von Warren Suicide, bei denen live immer die Bude brennt und auch optisch so einiges geboten wird.

Außerdem: Jake The Rapper, Dillon, Saint Pauli, Jussi Pekka, Sick Sinus, Frozen North Recordings und die Gewinner des »Stage Fever Contest 2007«.

Und als besonderes Schmankerl wird es ein erstes Screening einer umfangreichen Dokumentation zum diesjährigen Melt! zu sehen geben (Auftritte, Interviews und mehr vom hier bereits ausgiebig gefeierten Festivalerlebnis)!

Das Ganze kostet 14 € (zzgl. Gebühren) im Vorverkauf und 17 € an der Abendkasse.

Hingehen!

www.intro.de/introintim

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. Bong15
    1
    3.9.2007 - 0:49 Uhr

    Sehr schön! Übrigens – Der Trentemöller Remix von World In my Eyes für die Future Retro Comp ist der Hammer.