compact_space

Das erste Album der Herren Kraemmer, Bamonte und Eigner war schon mal nicht übel. Während die Band derzeit in Österreich fleißig an neuen Songs werkelt, wollen wir euch ein Interview mit Frontmann Florian nicht vorenthalten:

dm.de: Glückwünsche zu eurem Debütalbum! Vor allem die erste Hälfte ist voller guter Songs und feiner Elektronik. Da ihr in den Credits alle drei als Songwriter genannt seid: Wie geht ihr das Songwriting an? Jammen ihr im Studio oder schickt ihr Files durchs Netz? Und wer übernimmt welchen Part im Studio?

FK: Besten Dank!! Eigentlich läuft das Songwriting bei uns in ganz klar definierten Bahnen ab: Christian erschafft das Grundgerüst, den Instrumentalsong, Daryl schreibt die Lyrics und ich verbinde das Ganze dann mit meinen Hooks und Melodien. Die endgültigen Entscheidungen treffen wir dann gemeinsam. Aber natürlich bringt sich jeder auch im Bereich des anderen ein, schließlich sind wir ja eine Band! Im Anfangsstadium eines Songs wird viel zwischen London und Wien hin- und hergeschickt. Wir versuchen aber, so oft es geht, zu Dritt im Studio zu arbeiten.

dm.de: Wer hatte die Idee Compact Space zu gründen, und wie habt Ihr Drei zusammen gefunden?

FK: Ich arbeite mit Christian schon über ein Jahrzehnt bei verschiedenen Projekten zusammen. Doch als Daryl, neben seiner Funktion als Christians Manager, plötzlich diese genialen Texte aus der Schublade zauberte, wussten wir ganz schnell, dass da genau die Richtigen zusammengefunden hatten. Und die Entwicklung des Songs „Push Push“ bestätigte uns in unserer Entscheidung.

dm.de: Wird es jenseits von ein paar Promo-Shows auch eine komplette Tour geben?

FK: Da wir der Meinung sind, dass man für eine funktionierende Show/Tour mehr als nur ein Album im Gepäck haben sollte, dürfte einer Tour nach Release unseres zweiten Longplayers nichts mehr im Wege stehen!

dm.de: Das Album enthält neun Songs und zwei Extended Versionen. Sind noch mehr Songs übrig?

FK: Sicher gibt es Songs, die es nicht aufs Album geschafft haben. Alle hatten die Chance, manche haben sie genutzt, andere nicht. Eine zweite gibt es im Leben ja eher selten.

dm.de: Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus? Ich habe gehört, ihr werdet bald wieder ins Studio gehen?! Gibt es bereits Ideen für Album Nr. 2?

FK: Wir werden Ende Juli/Anfang August mit dem Schreiben beginnen [was sich ja mittlerweile bestätigt hat; d. Red]. Ich bin mir sicher, dass in jedem von uns schon irgendwelche Ideen Gestalt annehmen, wie Nr.2 werden könnte. Aber für mich ist immer das Spannendste, welchen gemeinsamen Weg wir, resultierend aus unseren subjektiven Vorstellungen, einschlagen werden.

(Addison)

P.S. Eine EP mit neuen Mixen und einem neuen Track ist für demnächst angekündigt.

P.P.S. Fragen, die in Zusammenhang zu Depeche Mode standen (schließlich ist Daryl ein enger Bandfreund und Christian Schlagzeuger der Band), wollte die Band nicht beantworten, da sie den Fokus auf Compact Space lassen wollten. Das ist durchaus verständlich und wir akzeptieren das natürlich.

„Compact Space – Nameless“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

www.compactspaceworld.com
www.facebook.com/pages/Compact-Space/155008781273

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. Martin (nicht Lee)
    1
    31.8.2011 - 16:40 Uhr

    Freue mich schon auf neues Material.
    Ich fande das erste Album gar nicht schlecht.