Einen richtigen Split gab es bei Icon Of Coil nie. Auch wenn das letzte Album bereits satte acht Jahre zurückliegt, gab das Trio in den vergangenen Jahren immer wieder mal sporadisch Konzerte. Für dieses Jahr haben die beiden Köpfe Andy LaPlegua ( u.a. Combichrist ) und Sebastian Komor ( u.a. Produzent des aktuellen Alphaville Albums ) zusammen mit Gastmusiker Christian Lund ( u.a. Northborne ) einige Shows in Europa geplant und feiern damit ihr Comeback auf der Bühne.

2000 war das Jahr für das Trio. Als Vorband von Apoptygma Berzerk und der überaus erfolgreichen „Former Self“-EP sowie dem Debütalbum „Serenity is the Devil“ stieg das aus Norwegen stammende Trio schnell zur Speerspitze des damals so gehypten Future-Pop auf. Im vergangenen Jahr beschloss die Band, sich 2012 mit einem Europa-Trip zurückzumelden.

Aktuelle Veröffentlichungen von Icon Of Coil findet ihr auf
bestellen bei amazon

Dies sind die Termine:

06.04.2012 Moskau (RU), P!PL
08.04.2012 Sheffield (UK), Corporation (RESISTANZ Festival)
10.04.2012 Frankfurt, Nachtleben
11.04.2012 Zürich, X-Tra
12.04.2012 Bochum, Matrix
13.04.2012 Utrecht (NL), Tivoli
14.04.2012 Barcelona (ES), Sala Salamandra 2
19.04.2012 Berlin, K17
20.04.2012 Dresden, Strasse E
21.04.2012 München, Garage de Luxe

Zur Startseite

3
Kommentare

  1. 19.2.2012 - 19:11 Uhr

    „Shelter“ kennt doch fast jeder weil guter club dark hit

  2. Starsign
    2
    18.2.2012 - 21:15 Uhr

    Hot

    Tolle News – schade, dass es keine Termine im hohen Norden gibt , wäre doch noch genial I.O.C. neben Apoptygma auf dem NORDSTERN als letzten Kanditaten zu sehen?!?

  3. lilian
    1
    18.2.2012 - 8:49 Uhr

    na das sind doch tolle news!