CoverDie Götter des Hardfloor melden sich mit einem neuen Album zurück – und mit was für einem! „Memorias Atrás“ (VÖ: 29.02.2008) ist ein musikalischer Höllentrip… wie zwei apokalyptische Reiter auf satten Beats, mächtigen Bässen und Sounds aus dem Fegefeuer entfesseln Erk und Racso auf ihrem neuen Album ein elektronisches Erdbeben sonder Gleichen. Die beiden mexikanischen Electro-Maniacs sind zum ungestümen, rauen Sound ihrer Frühwerke zurückgekehrt, allerdings noch dunkler, noch fetter und noch viel intensiver!

Wer bereits durch die beiden Singles angefixt wurde, dem sei gesagt: Hocico toppen sich auf dem Album noch locker selbst. „Memorias Atrás“, das sind 12 eindringliche Club-Burner, direkt aus den Abgründen der menschlichen Existenz: heftig, direkt und brutal und mit hohem Wiedererkennungswert. Das Album ist voll gepackt mit Stücken, denen die Worte „Club Hit“ in dicken Lettern ins Gesicht geschrieben stehen, und selbst ein Mid Tempo Hammer wie „Drowning“ entpuppt sich als absoluter Floor Filler.

Der Sound der Band ist reifer geworden: Hocico haben ihre Musik noch mehr als früher mit durchgeknallten Klangspielereien, vielschichtigen Rhythmus-Infernos und einer bedrohlichen Atmosphäre angereichert. Aber leiser und handzahmer? Ganz im Gegenteil! Die Schnauze bellt lauter und aggressiver als je zuvor, und Hocico dringen anno 2008 mit ihrem Tanzflächenterror in neue Dimensionen vor! Das Album erscheint in limitierter Erstauflage im Deluxe-Digipak mit 3D-Frontcover mit der Bonus CD „The Day the World Stopped“, inkl. zwei unveröffentlichten Stücken und vier Remixen. Hocico legen die Messlatte für harten Electro mit „Memorias Atrás“ wieder ein ganzes Stück höher!

www.hocico.de

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.