CoverHocico ist, aus musikalischer Sicht betrachet, wohl der erfolgreichste Underground-Export den es je aus Mexiko gab. Mit ihren harschen Vocals und den brachialen Sounds konnten sich Erk und Racso auch in unseren Gefilden eine treue Fangemeinde erspielen. Auch auf ihrem zwölften Album Memorias Atrás (Jetzt bestellen bei Amazon) präsentieren die beiden Mexikaner wieder zwölf explosive Songs, die in bester (Hocico-) Tradition durch die Boxen donnern.

Schon mit den beiden Vorabsingles „About A Dead“ und „The Shape of Things to Come“ gab es zwei erstklassige Clubhits, die die Marschrichtung für „Memorias Atrás“ klar vorgaben. Wie gewohnt gibt es auch auf dem zwölften Album wieder brettharte Bassläufe und treibende Kompositionen, die mit den gewohnt aggressiven Shouts von Erk den typischen Sound von Hocico ergeben.

Songs wie A Fatal Desire, Fed Up oder Taste the Waste sind klar auf die Dancefloors der Underground-Clubs zugeschneidert und liefern entsprechend tanzbaren Stoff, der mit gewohnter Professionalität
in Szene gesetzt wurde. Zwischendurch überraschen Hocico aber immer mal wieder mit eher untypischen Songs wie zum Beispiel Blindfold, das doch recht stark von technoiden Einflüssen geprägt ist. Spirals of Time wirkt hingegen insgesamt gezähmter und hat den ein oder anderen verspielten Elektrosound in petto. Auch Drowning kann durch seine experimentelle Art beeindrucken. Durch die Tranceflächen, die dem Song seine Seele geben, vergisst man sogar kurzzeitig, dass hier tatsächlich Hocico im CD-Player rotieren.

Abgerundet wird „Memorias Atrás“ durch die gewohnt erstklassigen Instrumentals (und „Balladen“) Metamorphous, Escapando de los recuerdos und Stop my madness.

Insgesamt wirkt das neue Werk von Hocico wesentlich glatter und auch eingängiger produziert als noch die Vorgänger. Dennoch präsentieren Erk und Racso wieder eine Sammlung vieler potentieller Clubhits, die auf ihre ganz eigene Art überzeugen können. Mit Memorias Atrás ist den beiden Mexikanern ein überzeugendes zwölftes Album gelungen, das gleichzeitig einen musikalischen Blick nach vorne wagt.

Übrigens: „Memorias Atrás“ gibt es auch als limited Edition mit einer zweiten CD, auf der es neben zwei weiteren exklusiven Titeln noch vier Remixes von Albumtracks zu hören gibt!

„Hocico – Memorias Atrás“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

oder bei

bestellen bei amazon

oder direkt bei

outoflinelogo

www.hocico.com

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.