head-lessNachdem die Jungs von Head-Less in den vergangenen Jahren erfolgreich als Support für Bands wie VNV Nation, Melotron und Colony 5 durch die Welt getourt sind, gibt es nun musikalischen Nachschub. Mit der „Seelenjagd E.P.“ veröffentlichte das Trio dieser Tage ein Sammelsurium an Remixes und Live Tracks.

Während es die Live Tracks von „Ship Of Agony“ und „Catch A Bitch“ bisher noch nirgends zu hören gab, wurden sämtliche Remixes in den letzten drei Jahren bereits auf unterschiedlichste Art und Weise veröffentlicht.
Auf der „Seelenjagd E.P.“ gibt es diese Mixes nun erstmals in geballter Form zu konsumieren. Der Fokus liegt dabei deutlich auf den Clubhits „Seelensturm“ und „Triebjagd„, die mit bis zu sechs verschiedenen Interpretationen auf dem Silberling vertreten sind.

Die Clubtauglichkeit stand bei der Produktion der einzelnen Remixes deutlich im Vordergrund und so hämmert auch der neu abgemischte Club Mix von „Seelensturm“ mit harten Beats und technoiden Soundstrukturen durch die Boxen.
Hart bleibt es auch bei den „Triebjagd“ Remixes von ‚Codeline‘, ‚Analogue Brain‘ und ‚People Theatre‘, wobei diese sich nicht zu weit vom Original entfernen.

Abgerundet wird das elektronische Tanzinferno mit einem Industrial Mix von „Ship Of Agony“ und dem minimalistischen ‚Chinese Theatre Mix‘ von „Adore„.

Head-Less zeigen sich auf ihrer „Seelenjagd E.P.“ von ihrer experimentelleren Seite und servieren gleichzeitig neues Futter für die hungrigen CD Player der DJs.

Erwerben könnt ihr die CD exklusiv und für günstige 5,- Euro über www.head-less.de.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.