Keyboarder wird 52 Jahre alt

Andy Fletcher. Bild: Yvonne MieleckeOb sich Andy Fletcher am Sonntagabend mit seinem Oben-Ohne-Finale in Werchter ein vorgezogenes Geschenk gemacht oder eine verlorene Wette eingelöst hat, wissen wir nicht. Heute feiert der Mann hinter den Keyboards jedenfalls seinen 52. Geburtstag – und wir gratulieren ganz herzlich!

Seine Bewegungen hinter den Tasten erinnern zuweilen an meditative Beschwörungsformeln alter Zen-Meister. Und wenn ihn auf der Bühne der kleine Hunger überkommt, verspeist er auch schon einmal mitten im Konzert eine Banane. Was wären Depeche Mode ohne Andy Fletcher?!

Depeche Mode haben heute frei. Die besten Voraussetzungen, um einen schönen Geburtstag zu feiern. Wir wünschen Andy für die Zukunft weiterhin alles Gute!

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

98
Kommentare

  1. sisterofnight
    98
    15.7.2013 - 23:00 Uhr

    …. bin etwas spät dran diesmal…. aber trotzdem noch nachträglich
    happy birthday andy und alles gutes, gesundheit und glück der welt…

  2. Mariana Goetz
    96
    12.7.2013 - 0:53 Uhr

    Was habt Ihr für Problem?DM Fans bleiben einfach treu seit über 30 Jahren so wie ich !!!
    Habt ihr noch alle?RAUS AUS DM FORUM!
    Wir die echte DM Fans brauchen euch nicht!
    DM forever and ever!
    Gahana

  3. PeterDM101
    95
    10.7.2013 - 19:46 Uhr

    Hallo Sven.

    Kannst Du wirklich die Beiträge und Kommentare nicht löschen? Als Moderator hast Du bestimmt die Möglichkeit, oder? Ich bin auch beim polnischen DM-Forum ( http://www.depechemode-forum.pl/ )und dort muss man sich erst einloggen um überhaupt etwas schreiben zu können. Typen, wie gewisser Mister K. ( jeder weiß, wen ich meine!) werden dort sofort blockiert und dessen Beiträge entfernt. Also ich wäre dafür, dass wir uns beim depechemode.de eiloggen müssen.
    Schöne Grüße aus Mainhattan:)

  4. kisum
    94
    10.7.2013 - 10:38 Uhr

    Produzenten

    #87: nach der Logik wären Stock Aitken Waterman und Dieter Bohlen die Größten m)

  5. Lauren
    93
    10.7.2013 - 6:59 Uhr

    Punkt an Herrn Plaggemeier.

    Selbstdarstellung ist das richtige Wort. Manche Menschen scheinen den ganzen Tag nur noch vor dem Computer oder dem Smartphone zu sitzen und in Foren „ihr scheinbar unendliches Wissen der Musikwissenschaft in die Welt zu posten“. Sich dann noch als Depeche Mode Fan auszuweisen, ist einfach nur lächerlich, genauso wie die zahlreichen Angriffe und Beleidigungen gegenüber den Webmaster sowie anderen Fans hier.

  6. Dressed in Red
    92
    10.7.2013 - 0:12 Uhr

    Es ist zu lustig.
    Klaas, auch Violator und Songs of Faith and Devotion haben einen grundverschiedenen Sound, darüber besteht sicher weniger Zweifel – beide wurden aber produziert von Flood und Alan Wilder. Auch Leichtgewichte ohne eigene Handschrift, nicht wahr?

  7. 10.7.2013 - 0:08 Uhr

    auch wenn ich mich wiederhole:

    DON’T FEED THE TROLL

1 8 9 10