Sie werden auf dem Punkfestival genauso abgefeiert wie auf der Vernissage in Berlin-Mitte. Jen Bender, Raphael Schalz und Chriz Falk müssen sich niemandem anpassen, weil sie ihre Musik selbst schreiben und ihre Platten komplett in Eigenregie produzieren. Grossstadtgeflüster schicken uns auf einen wilden Ritt durch Elektro, NDW, Rock, Rave und Experimental – oder hätte man nur ein Wort dafür: Über-Drüber-Pop. Mit “Oh, ein Reh” erscheint am 07. Juni der vierte Langspieler des Trios.

Auf “Oh, ein Reh!” sind ein paar aufgekratzte Soundexperimente hemmungslos ausufernden Hymnen gewichen und das Textpendel schlägt tendenziell vom Gegen-Schlechte-Dinge-Sein der Vorgänger gen Für-Gute-Dinge-Sein aus. “Oh, ein Reh!” ist eine gut gelaunte Aphorismen-Schleuder, die nachdenklichen Weltschmerz in herrlich zynische Strophen verwandelt und komplexe Überlebensstrategien in griffige Refrains verpackt.

Als Vorbote zum neuen Album erscheint bereits am 24.05.2013 die Single “Konfetti und Yeah“.

Grossstadtgeflüster - Oh, ein Reh
vorbestellen bei Amazon

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.