inxs_kick

Klar, mit Neuauflagen versucht die Plattenindustrie schnöden Reibach zu machen. Na und, wenn dabei Klassiker der Musikgeschichte hochwertig neu aufgelegt werden, lohnt es sich schließlich trotzdem auch für den Hörer. Heute auf dem Gabenteller: INXS und The Velvet Underground.

Zunächst mal zu INXS. Die Australier haben sich ja jüngst aufgelöst, aber ihre künstlerisch relevanten Sachen liegen ohnehin lange zurück, sind in Zeiten entstanden, in denen ihr charismatischer Frontmann Michael Hutchence noch am Leben war. Und der musikalische Höhepunkt ihrer Karriere dürfte der Megaerfolg von „Kick“ gewesen sein.

Man werfe nur einen Blick auf die Tracklist um sich zu erinnern, dass die Greatest Hits der Band zu einem guten Teil von diesem Album stammen: „New Sensation“, „Devil Inside“, „Need You Tonight“, Never Tear Us Apart“, „Mystify“ – stammen alle von „Kick“. Daher ist es nur gerechtfertigt, dass jener Millionenseller zum 25-jährigen in einer Deluxe Edition und einer Super Deluxe Edition zurück ins Gedächtnis gerückt wird.

Je nach Bedarf kann man sich nun also deluxe auf zwei CDs (Album plus Remixe, Demos, Outtakes) oder super deluxe auf drei CDs und einer DVD (zusätzliche Raritäten, Livematerial, Dokumentation, Videos, Kunstbuch, Poster, Aufkleber) neu begeistern lassen.

Jetzt INXS – Kick (25th Anniversary Deluxe Edition) bei Amazon bestellen

Noch historischer wird es bei The Velvet Underground & Nico. Jener Klassiker feiert doch tatsächlich schon 45. Geburtstag. Und erscheint daher nun in diversen Fassungen, frisch restauriert und mit reichlich Bonusmaterial (nicht auszudenken, was erst zum 50. passieren wird…). Das Album mit dem ikonischen Cover von Andy Warhol wird ja immer wieder genannt, wenn es vor allem um die einflussreichsten Alben der Rock- und Popgeschichte geht.

Denn ein Erfolg war es verkaufstechnisch nicht. Die drogenschwangeren Texte Lou Reeds, die Soundspielereien von John Cale, der schräge Gesang der eigentlich als Model tätigen Nico – das war alles seiner Zeit zu weit voraus. Doch unzählige Bands beriefen und berufen sich auf dieses Album, wenn es um den Grund geht, warum sie Musik machen.

Und wenn man das Ganze heute hört, ist es immer noch erstaunlich frisch, immer noch streckenweise echt experimentell, aber auch zum Teil wunderbar eingängig. Eine lohnende (Wieder-)Entdeckung, egal, ob Deluxe (zwei CDs mit schon reichlich Bonus) oder Super Deluxe (gleich sechs Silberlinge plus dickes Buch).

Jetzt The Velvet Underground & Nico (45th Anniversary Deluxe Edition) bei Amazon bestellen

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. OLLI
    1
    24.11.2012 - 12:54 Uhr

    sehr gute scheibe