fgth_greatest Über Frankie Goes To Hollywood zu erzählen, hieße eigentlich, die alte Eule Trevor Horn nach Los Angeles zu tragen. Jeder kennt „Relax“, „Two Tribes“, „Welcome To The Pleasuredome“, „War“, „The Power Of Love“, „Warriors Of The Wasteland“, „Rage Hard“, etc.. Also freuen wir uns lieber an der neuesten Best Of und werfen schmucke T-Shirts in die Runde!

Nochmal zum Mitmeißeln: „Relax“, einer der größten Hits der 80er Jahre, wird 25. Gelegenheit, mal wieder eine Greatest-Hits-Sammlung zu veröffentlichen. Die Anzahl solcher Erscheinungen übersteigt bei FGTH zwar mittlerweile wie bei Abba die Zahl der eigentlichen Alben um Längen, aber sei es drum, Hits wie die oben genannten (und mehr) sind über alle Zweifel erhaben und man hört sie immer wieder gern. Das muskulöse Cover ziert nun gleich mehrere Fassungen der Best Of: Die normale CD-Fassung mit allen Hits und zwei neuen Mixen, die Doppel-LP in schickem Vinyl mit Gatefold-Cover, die Doppel-CD mit Original-Remixes und neuen Versionen und schließlich die DVD-Fassung mit allen Videos, Liveaufnahmen und neuen Interviews.

Und, als wäre das nicht genug Grund zur Freude, haben wir auch noch vier formschöne T-Shirts für eure Astralkörper! Um diese zu gewinnen, beantwortet einfach bis zum 15.12.2009 folgende Frage: Wie kam Frontmann Holly Johnson auf den Bandnamen?

V E R L O S U N G

Und, als wäre das nicht genug Grund zur Freude, haben wir auch noch vier formschöne T-Shirts für eure Astralkörper! Um diese zu gewinnen, beantwortet einfach bis zum 15.12.2009 folgende Frage:

Wie kam Frontmann Holly Johnson auf den Bandnamen?

Die Antwort schickt ihr bitte unter dem Kennwort „Frankie“ mit Angabe eurer Adresse und T-Shirt-Größe an

contest@depechemode.de

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt Ihr Euch mit unseren Teilnahmebedingungen einverstanden. Eure Daten werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel verwendet und NICHT an Dritte weitergegeben!

„Frankie Goes To Hollywood – Frankie Say Greatest“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

www.fgth.org.uk/

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.