Guido Karp in Ingolstadt

Dave Gahan (Foto: Guido Karp)Der deutsche Fotograf Guido Karp zählt zu den renommiertesten Konzert-Fotografen der Welt. Künstler wie Sting, AC/DC, Paul McCartney, Michael Jackson, Simple Minds, Rammstein, Rolling Stones, Genesis, Robbie Williams und auch Depeche Mode ließen ihre Live-Shows von dem Rheinländer ablichten. Zu seinem 50. Geburtstag zeigt Karp ab Dienstag eine Auswahl seiner besten Aufnahmen auf einer Ausstellung in Ingolstadt.

Seit 30 Jahren fotografiert Guido Karp die Größen der Pop-Musik. Mit Passion. Auf bis zu 250 Konzerte im Jahr brachte es Karp nach eigenen Aussagen, und verbachte dabei mehr Zeit im Flugzeug als andere im Bett. Als Geschäftsführer von Fans-United brachte er in der Vergangenheit hochwertige Konzertfotografie direkt zu den Fans nach Hause – Konzertbesucher werden sich noch an die Flyer erinnern, über die man Fotos von den Depeche Mode-Touren bestellen konnte.

Martin Gore (Foto: Guido Karp)Vom 14. bis zum 23. Mai nun zeigt Karp in der Ausstellung „Singvögel“ eine Auswahl seiner besten Werke. Fast hundert großformatige Exponate werden gezeigt, darunter auch Motive von Dave, Martin und Fletch.

Die Ausstellungseröffnung ist am Dienstag, 14. Mai, von 18-21 Uhr. Die Vernissage ist eigentlich nur geladenen Gäste vorbehalten, doch wer sich unter guidokarp.com/events kostenlos anmeldet, kann ebenfalls teilnehme. Guido Karp wird vor Ort sein und den Gästen drei Stunden lang die Geschichten zu seinen Bildern erzählen.

Noch ein Tipp: Zur Ausstellung gibt es ein limitiertes Ausstellungsplakat (siehe Bild unten), das normalerweise 20 Euro kostet. Besucher der Ingolstädter Ausstellung, die das Zauberwort „Depeche Mode“ nennen, bekommen das Poster jedoch geschenkt.
Ausstellungplakat Singvögel

Mehr zu Guido Karp unter guidokarp.com/.

Singvögel
14. bis 23.05.2013
Schuster Home Company
Ingolstadt

Herzlichen Dank an Guido Karp für die Bereitstellung des Bildmaterials

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

5
Kommentare

  1. pxl12
    5
    17.5.2013 - 10:28 Uhr
  2. pxl12
    4
    17.5.2013 - 10:24 Uhr

    Hallo zusammen!
    habe mir dir Ausstellung von Guido Karp angesehen, und muß sagen..es sind klasse Bilder! dafür das die Ausstellung in einem Möbelgeschäft ist, ist sie sehr gut gelungen..die Bilder fügen sich nahtlos in die Wohnlandschaften ein. die Vielfalt von Rockgrößen ist bewundernswert, von ACDC bis Rammstein, von Sting bis Grönemeyer..und mittendrin unsere Jungs…leider sind es nur drei Bilder -allerdings liegen DM da schon mit an der Spitze bei der Anzahl..andere sind nur einmal vertreten..
    Fazit: eine gelungene Ausstellung die einen Besuch wert ist..auch wenns für einige eine etwas weitere Anreise ist…habe hier mal ein Pic hochgeladen..(dies soll zur Ausstellung einladen. Alle Rechte liegen bei Guido Karp)

    [URL=http://www.directupload.net][IMG]http://s1.directupload.net/images/130517/a3geti2h.jpg[/IMG][/URL]

    Anmerkung @Sven: was das Zauberwort angeht, da scheint es einige Mißverständnisse zu geben… bei den Möbelhausmitarbeitern/besitzer gab es eine Verwunderung als ich DM nannte, da sie ein anderes Kennwort für das Plakat hinterlegt hatten..habe es aber trotzdem bekommen..nachdem ich alles geschildert hatte.. nochmal vielen Dank an Schuster Home Company!

    Gruß

  3. Markus
    3
    14.5.2013 - 22:06 Uhr

    Tolle Bilder gab es von ihm immer.Habe alle Depeche Serien von Guido Karp. Beim letzten Mal durften Fans United nur noch Fotos von Aton vertreiben.Hoffe er bekommt auf dieser Tour die Freigabe für einen eigenen Fotokatalog der kommenden Tour.Würde mich sehr darüber freuen,denn es war immer eine Runde Sache mit FU und würde jeder Zeit wieder bei ihnen zuschlagen.

  4. minimum-maximum
    2
    12.5.2013 - 20:58 Uhr

    Depeche Mode Ausstellung in Berlin

    „Depeche Mode Fan Exhibition“ heißt eine Ausstellung über Depeche Mode, die vom 6. bis 20. Juni in Berlin gezeigt wird. Die Schau widmet sich Raritäten aus 32 Jahren Bandgeschichte und besteht ausschließlich aus Exponaten, die von Fans zusammen gestellt wurden.

    Die Sammlung wird auf zwei Etagen im still gelegten Kaufhaus Jandorf präsentiert. Fans können über die Plattform http://www.fan4fan.com ab dem 10. April Erinnerungsstücke einreichen, die von einer Jury ausgewählten besten werden in die Wanderausstellung aufgenommen (und erhält man danach hoffentlich wieder zurück).

    Gezeigt werden neben Platten, Postern und Fotos auch das erste Demotape von Depeche Mode, eine Masterplatte des Amiga-Labels, unter dem Musik der Band in der DDR erschien. Außerdem der Synthi-Sampler EMU-2 – von Depeche Mode in den Achtzigern benutzt – sowie „offizielle Dokumente, die Aufschluss über die Überwachung des Depeche Mode Fanclubs in der ehemaligen DDR geben“, wie es in der Pressemitteilung des Veranstalters Electronic Beats heißt.

    Die „Depeche Mode Fan Exhibition“, die rund um den Berliner Auftritt des Trios am 9. Juni statt findet, macht vorher in Budapest (11.-23.05., Design Terminal) und Zagreb (9.-23.05., Galeria Klovicevi Dvori) Station.

  5. little treasure
    1
    12.5.2013 - 19:55 Uhr

    Das waren noch Zeiten, als man bei fansunited Konzertfotos von DM erwerben konnte, jetzt sind die Fans das Konzert über selbst mit Fotografieren, Filmen Bier holen etc. beschäftigt. Lieber Guido, Glückwunsch zum Jubiläum, vielleicht trifft man sich mal wieder auf einem Konzert….