faqwhitechapelNachdem sich die Schweizer Band FAQ im Jahr 2005 ausführlich mit der Frage „Is Pornography Art?“ beschäftigt haben, wenden sich Philip, Thomas und Pille nun einem gänzlich anderem Thema zu. Auf ihrem fünften Studioalbum „Whitechapel“ setzt sich die Band mit dem legendären Jack The Ripper auseinander. Musikalisch wird es dabei teilweise ungewohnt rockig.

Jack the Ripper, ein bis heute unbekannter und mysteriöser Serienmörder, verbreitete 1888 im Londoner Stadtviertel „Whitechapel“ nicht nur Angst und Schrecken, sondern nahm fünf unschuldigen Frauen das Leben.
Heute, 120 Jahre später, dient er als Inspirationsquelle für FAQ, die auf ihrem neuen Silberling historische Fakten mit eigenen Interpretationen und Theorien vermischen. Das Ergebnis ist ein komplexes Album, das nicht zuletzt auch den fünf ermordeten Frauen gewidmet ist.

Die Erwartungen an das neue FAQ Album sind hoch, schaffte die Band mit dem Vorgänger nicht nur den Einstieg in die DAC Top 10, sondern erhielt auf Grund der Kooperation mit Pornosternchen Jenna Jameson, die u.a. das Cover zierte, auch umfangreiche internationale Medienpräsenz.

Musikalisch bewegen sich FAQ nach wie vor im Bereich der progressiven elektronischen Musik, wenn auch die Gitarre zum dominierenden Instrument avanciert.

Die große Stärke der Band liegt in der individuelle Produktion der Songs, mit der sie schon auf dem Vorgängeralbum wichtige Akzente setzen konnten. Tracks wie „Birth of the 20th Century„, „Grapes„, „Ten Bells“ oder „Buck’s Row“ bieten nicht nur die nötigen Ecken und Kanten, sondern haben einen ganz eigenen Sound, der auch die notwendige Eingängigkeit nicht vermissen lässt.

Dass die Musik der Band aggressiver geworden ist, wird wiederum bei „Miller’s Court“ und „Absinthe and Laudanum“ überdeutlich. Hier sind die Gitarrenparts wesentlich dominanter im Vordergrund und verleihen ihnen eine ungewohnte Härte.

FAQ liefern mit „Whitechapel“ ein tiefgründiges Album ab, das nicht nur durch seinen abwechslungsreichen Sound überzeugen kann. Auch die Story die dem Album zu Grund liegt sorgt für spannende Momente. 08/15 gibt es woanders! Tipp!

„FAQ – Whitechapel“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.f-a-q.ch
www.myspace.com/faqofficial

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. Stefan
    1
    5.8.2009 - 15:51 Uhr

    Ich kann jedem nur empfehlen, sich mal etwas näher mit F.A.Q. zu beschäftigen!

    Das neue Album kam zwar mit einiger Verspätung aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt!

    Auch live sind die Jungs der Hammer!

    Danke für dieses tolle Album!

    Yours truly
    XXX