posterscamedown„Posters came form the walls“ ist eine Dokumentation über Depeche Mode-Fans. Die beiden Regisseure Jeremy Deller und Nick Abrahams haben für den Film Fans aus aller Welt zu ihrer Obsession für Depeche Mode befragt. Herausgekommen sind viele Interviews, aber auch dokumentarische Aufnahmen wie etwa zum Konzert der Band in Ost-Berlin im März 1988: „Es war, als wären die Poster von der Wand gekommen“, beschreibt ein Fan den Auftritt in der Werner Seelenbinder-Halle – und wurde damit zum Namensgeber für den Film. Am heutigen Dienstag wird die Dokumentation zeitgleich in sechs Londoner Kinos gezeigt. Zu diesem Anlass hat sich Alan Wilder angekündigt, der sich im „Clapham Picturehouse“ nach der Vorführung zusammen mit den Regisseuren den Fragen der Fans stellen wird.

Die Fans in Deutschland haben am Wochenende erstmals Gelegenheit, die Dokumentation im Kino zu sehen. „Posters came from the walls“ wird am Samstag, den 5. Dezember, im Rahmen des „Unerhört Musikfilmfestivals“ ab 21 Uhr im Kino 3001 (Schanzenstraße) gezeigt. Am Sonntag der Woche darauf (13. Dezember) zeigt das Eiszeit-Kino in Berlin die Dokumentation (Saal 1, 18 Uhr).

„Posters came from the walls“ wurde bereits vor einigen Jahren fertig gestellt und sollte ursprünglich zum Best-Of-Album erscheinen. Wir von depechemode.de haben den Film noch nicht zu Gesicht bekommen (auch sonst erhalten wir keinerlei Informationen, von den Deutschland-Termine haben wir nur durch eigene Recherche erfahren), daher können wir keine Bewertung abgeben. Anders dagegen der Webmaster der offiziellen Bandseite, Daniel Barassi, der die Doku mit den Worten „Worst. Documentary. Ever.“ (Schlimmste Dokumentation aller Zeiten) beschreibt.

Auf der offiziellen Filmseite theposterscamefromthewalls.com sind zwei Filmausschnitte zu sehen, die wir – unkommentiert – wiedergeben.

httpv://www.youtube.com/watch?v=McuZKbYg4IE

httpv://www.youtube.com/watch?v=VPe0IFR2Z0Q

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

26
Kommentare

  1. Mayo
    26
    11.12.2009 - 10:00 Uhr

    also ich find den ersten Clip echt gut/witzig! Zum zweiten Clip sag ich mal nicht so viel dazu!

    DM4evereverever

  2. Thomas85
    25
    6.12.2009 - 13:44 Uhr

    Habe mir den Film gestern in Hamburg angesehen. War eine witzige Nummer. Ein Kinobesuch der alternativen Art zusammen mit ein paar gleichgesinnten. Hat auf jeden Fall Spass gebracht und war eine kurzweilige Unterhaltung, aber zurück zum Film. Der Opener (ein Film über Country Music und deren Fans)quasi die Vorgruppe vor bei Konzerten, war äußerst amüsant.
    Gibt auch in diesem Genere komische Typen, aber jeder wie er will.
    Der Film über die „verrückten“ Depechies dann genau wie ich es erwartet habe. Es wird über Fans in verschiedenen Ländern berichtet. Auch Trent von NIN kommt zu Wort, also nicht nur möchte gerns und Prolls!
    Die russischen Fans, schon sehr speziell und auf ihre Art einzigartig. Aber es gibt auch deutsche Fans die sich in ganzer Größe präsentiern, habe echt schön gelacht und mich gefreut wie „normal“ ich doch bin.

    Kann den Film empfehlen.

  3. 2.12.2009 - 22:07 Uhr

    Isja geil! Hmmmm……..son Mist……..habe erst vor kurzem den Michael Jackson Film im Kino genossen……..jetzt ist DM an der Reihe – ebenfalls bestimmt ne saugeil gemachte Doku, ABER keineswegs sone Veröffentlichung die in sämtlichen Kinos anläuft (eben wie der MJ-Doku-Film zur Zeit), sondern nur in manchen/bestimmten!

    Aber das wäre doch mal was – würde unter uns DM-Freaks bestimmt auch nen Rennner! Also die Stadien sind jedenfalls immer ausverkauft – warum sollten die Kinos sich daher nicht gut füllen?!

    Also, ich warte auf Termine! YES!

    Liebe Grüße!

  4. chris193
    23
    2.12.2009 - 20:45 Uhr

    Nach den Ausschnitten scheint es so, als müsste ich ausnahmsweise der BRATwurst mal Recht geben.

  5. tiger-DMchen
    22
    2.12.2009 - 16:34 Uhr

    Also ins Kino würde ich dafür nicht gehen.

    Kinder verkleiden sich doch gerne, find da nichts schlimmes dran.

    Abgesehen davon, haben unsere 3 Jungs schon soo oft in Interviews darüber berichtet, daß die deutschen Fans schon verrückt sind.
    Wenn die Babys schon als „Black Swarm“ gekleidet werden. Das nur mal so als Erinnerung.

    See you next.

  6. Anna
    21
    2.12.2009 - 16:33 Uhr

    Hahahaha! Familie Schniep schon wieder! :D Die Blaskapelle ist klasse! :)