Deluxe Box-Set

Erasure - The Violet FlameIn gut fünf Wochen erscheint das neue Erasure-Album „The Violet Flame„. Vince Clarke und Andy Bell werden ihre Fans gleich mit drei verschiedenen Formaten beglücken. Das Deluxe-Boxset kommt mit gleich drei CDs und Remixen von Daniel Miller, Black Light Odyssey und WAWA.

Unten findet ihr die Trackliste der drei CDs. Wer die Standard-CD (Amazon) kauft, erhält CD 1. Die Deluxe-Edition (Amazon) enthält außerdem noch CD 2 mit einem Mitschnitt des Erasure-Konzerts beim Short Circuit Festival im Mai 2011 in London.

Das volle Programm, also beide CDs und einen dritte CD mit Remixen, enthält man nur mit dem Deluxe Box Set, das ihr exklusiv über Pledgemusic bestellen könnt.

CD 1 – The Violet Flame
01. Dead of Night
02. Elevation
03. Reason
04. Promises
05. Be The One
06. Sacred
07. Under The Wave
08. Smoke & Mirrors
09. Paradise
10. Stayed A Little Late Tonight

CD 2 – Live At Short Circuit, The Roundhouse, London (14.05.2011)
01. Hideaway
02. Fingers & Thumbs (Cold Summer’s Day)
03. Heavenly Action
04. Always
05. Ship Of Fools
06. Victim Of Love
07. Breathe
08. Chains Of Love
09. Sometimes
10. Blue Savannah
11. A Little Respect

CD 3 – The Violet Flame Remixed
01. Dead Of Night (WAWA In The Dark Remix)
02. Elevation (BT Remix)
03. Reason (Carter Tutti Remix Edit)
04. Promises (Astrolith Remix)
05. Be The One (Paul Humphreys Remix)
06. Sacred (Daniel Miller Remix)
07. Under The Wave (Parralox Remix)
08. Smoke and Mirrors (Atatika Remix)
09. Paradise (Black Light Odyssey Remix)
10. Stayed A Little Late Tonight (Koishii & Hush vs Ric Scott Remix)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

6
Kommentare

  1. testcase
    3
    15.8.2014 - 0:18 Uhr

    Gruseliger Totenkopf auf dem Cover… erinnert an den mexikanischen „Dia de los Muertos“.
    Ob das wohl ein Augenzwinkern darauf ist daß unsere beiden ultraproduktiven Lieblinge die mitt-20er auch schon eine Weile hinter sich haben? :)

    „Dead of Night“ und „Sacred“ wecken natürlich den Verdacht auf „DM Cover“… aber es gab schon früher Songs mit gleichen Namen (z.B. „Breathe“ auf dem letzten Album) die dann doch eigene Songs waren – und so produktiv wie die zwei sind haben sie den Rückgriff auf Covers wohl nicht nötig :)

    Die Spannung steigt! :)

    • testcase
      3.1
      15.8.2014 - 0:19 Uhr

      oh, fehlinformation… „Breathe“ ist natürlich von „Nightbird“, 2005.

    • 16.8.2014 - 12:52 Uhr

      …oder „Sometimes“

  2. HerrSvenson
    2
    13.8.2014 - 20:34 Uhr

    Die Namen der Remixer lassen hoffen auf eine gute Bonus CD….aber warten wir mal ab erst mal auf die Original Songs

  3. hannes
    1
    12.8.2014 - 21:50 Uhr

    01. Dead of Night
    06. Sacred

    2 DM-Cover?

    • Hugo
      1.1
      17.8.2014 - 0:56 Uhr

      Sicher doch !