Drei Jahre nach ihrem letzten Album „A Different Life“ melden sich Diorama mit ihrer neuen CD zurück. Mit einer Mischung aus Wave und Electro hat sich die Band um Frontmann Torben Wendt in der Vergangenheit ein solide Fanbase erspielt und uns einige erstklassige Clubhits beschert. Potentielle Clubhits sind es auch, die auf dem neuen Silberling darauf warten entdeckt zu werden…

Cubed“, so der kurze und prägnante Name des neuen Albums, kündigte sich bereits Anfang des Jahres mit der starken Vorabsingle „Child Of Entertainment“ an. Ein Song, wie man ihn nur aus der Feder von Diorama erwarten kann – leicht melancholisch angehauchter Synthiepop, der seine Seele durch Torbens markante Stimme eingehaucht bekommt. Eben jener Song eröffnet auch die Reise in die kreative Welt der Band, die fernab von Klischees und Schubladen ihren Platz findet.
Solide und mit gewohnt melodischen Songs haben Diorama dabei ihren musikalischen Würfel befüllt.

Da wären zum einen die potentiellen Clubhits wie das stampfende „Ignite“ oder „Record Deal„. Beide Songs geizen nicht mit ihren Ohrwurmqualitäten, bestechen durch eine kernige Instrumentierung und finden ihren Höhepunkt in mitreißenden Refrains.
Auf der anderen Seite finden wir schwermütige, verträumte Balladen wie „My Counterfeit„, bei dem Torben lediglich von einem Piano und dezenten Drums begleitet wird oder dem dezent instrumentierten „Lord Of Lies„.

Die Kanten, an denen man durchaus auch mal Anstoß nehmen kann, werden wiederum durch Songs wie „Apocalypse Later“ oder „Stereotype“ gesetzt. Wer es etwas schräger mag wird hier seine Freude haben. Für mich wirken die Songs jedoch eher kraftlos und uninspiriert, was auch zur Folge hat, dass sie sich nicht ganz so optimal in das restliche Album einfügen. Schade, denn im Großen und Ganzen ist den Jungs ein guter Nachfolger gelungen, der einige wirklich schöne Augenblicke bereithält.

Blendet man die etwas schwächeren Momente auf dem Album aus, überzeugen Diorama, wie schon auf den Vorgängern, mit einer raffinierten Instrumentierung und einem überwiegend starken Songwriting, das sich fernab konventioneller Chartmusik bewegt und dadurch authentisch und ehrlich klingt. Fortsetzung geglückt!

„Diorama – Cubed“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

„Diorama – Cubed (Deluxe Edition)“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.diorama-music.com

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. Andy
    1
    3.5.2010 - 20:15 Uhr

    Ich find die neue Diorama-CD wirklich gelungen.
    Das hat sich beim Konzert bestätigt.

    Zu empfehlen!