Sechs Jahre nach ihrer letzten offiziellen MCD („Turn Me On“), veröffentlichen De/Vision am 16.09.2011 mit „Twisted Story“ endlich einen Nachfolger. Die Single wird insgesamt fünf Tracks umfassen, wobei es sich ausschließlich um Remixes handeln wird. Diese stammen aus dem diesjährigen Remix-Wettbewerb zur am 30.09. erscheinenden CD „Popgefahr – The Mix“.

Im Vorfeld werden die Jungs selbstverständlich etwas Promotion zur Single in den Clubs und beim Radio starten. Neben der physischen Veröffentlichung, wird die Single auch als digitaler Download erhältlich sein.

Tracklist:

Twisted Story (Tkach Radio Cut)
Twisted Story (Rob Dust Remix)
Until the end of time (Hearhere’s Parship Edit)
Plastic Heart (Tritoxin Mix)
What’s love all about (Panda’s Dream Remix)

„De/Vision – Twisted Story“ vorbestellen bei:

bestellen bei amazon

Erste Hörproben zur kommenden CD Popgefahr – The Mix, findet ihr ab sofort auf der offiziellen Facebook Seite der Band.
Ihr könnt die Doppel CD ab sofort vorbestellen!

„De/Vision – „Popgefahr – The Mix“ vorbestellen bei:

bei poponaut bestellen

AUSBLICK

Für 2012 plant die Band eine neue CD. Mit dem Songwriting werden die Steffen und Thomas nach der Sommerpause beginnen. Ins Studio geht es ab Januar 2012. Als vorläufiger Veröffentlichungstermin ist der Sommer 2012 anvisiert. Eine entsprechende Tournee dazu soll im Herbst stattfinden.

Weitere Informationen zur Band findet ihr auf www.devision-music.de

Zur Startseite

10
Kommentare

  1. EDOELDAR
    10
    21.8.2011 - 11:41 Uhr

    DeVision sind eine der wenigen Bands die mit Ihren Fans kommunizeren,bei vielen anderen kann man bei Facebook was Posten oder fragen, da kommt nix zurück,bei DeVision bekommt man immer eine Antwort.

  2. Ze Rolando
    9
    19.8.2011 - 22:28 Uhr

    Image hin oder her!Es geht doch einzig um gute Synthie-Mukke und da spielt De/Vision in der Championsleague…! Macht weiter so wie auf Popgefahr….!

  3. Anna-Maria
    8
    17.8.2011 - 22:07 Uhr

    Netter Popsong, mehr nicht.
    Bei mehrmaligen hören kommt Langeweile auf.

  4. Alfred Biolectra
    7
    17.8.2011 - 21:43 Uhr

    Besser als das neue Stück von Erasure.

  5. Phil Zander
    6
    16.8.2011 - 15:08 Uhr

    Hallo, ich kann nur sagen dass, De/Vision fuer mich bei weitem eine der besten Elektrogruppen in Deutschland sind. Bei De/Vision gibt einen wunderbaren breiten Backkatalog und soundtechnisch ausgereifte Werke. Die Band ist doch bekannt fuer ihre atmosphärischen Harmonien und eingängigen Melodien. Freue mich auf die Remixe aber noch mehr auf ein Album. Liebe Gruesse Phil

  6. Remix MV
    5
    16.8.2011 - 12:45 Uhr

    Das Mesh Remix Album find ich persönlich sehr hörenswert und das neue Devision Remix Album klingt auch sehr gut. The Hurts sind nicht schlecht,aber zu kommerziel bzw. glamerhaft. Musik von Mesh oder Devision haben dagegen richtig Seele-

  7. 16.8.2011 - 12:44 Uhr

    @Steffen
    @Strange Hour

    Hurts kamen quasi aus dem Nichts und haben vor allem durch geschicktes virales Marketing im Internet schnell einen Bekanntheitsgrad erreicht, auf dem man – dann mit Geld und den richtigen Kontakten – etwas aufbauen konnte.

    De/Vision habe ich vor fast 20 Jahren nach dem VÖ des ersten Albums im Kölner Luxor gesehen ;) Das war ein ganz andere Zeit, in der man sich langsam seinen Fans erspielen musste. Zudem gab unzählige Bands aus dem Bereich Synthiepop.

    Unterm Strich werden es Hurts schwer haben, sich über ein längeren Zeitraum zu bewähren. Ihr Sound ist sehr retro und ihre Musik mehr auf ein weibliches Publikum mit Kuschelpop-Attitüde ausgerichtet. Ob man damit nachhaltig erfolgreich sein kann, wage ich zu bezweifeln.
    De/Vision sind da schon einen Schritt weiter, auch wenn wir von ganz anderen Umsätzen reden.

  8. 16.8.2011 - 10:13 Uhr

    @Strange Hours
    warum konnten Hurts relativ schnell nach oben kommen? Durch massiven Einsatz von Geld, auch mir gefallen ein paar Songs von den Jungs, aber wenn ich ehrlich bin, möchte ich nicht mit ihnen tauschen. Mit einem aufgesetzten Image konnten wir noch nie etwas anfangen. 1998 – 2000 wollte man das auch mit uns machen, hat nicht geklappt, da sich die Band in eine andere Richtung entwickeln wollte. Es ist eben nicht unsere Welt, eine künstliches Image um uns herum aufzubauen. Dann bin ich lieber der nette Junge der gute Lieder produziert :-)

  9. demo
    2
    16.8.2011 - 10:11 Uhr

    Ich freu mich! :)
    Vor allem dann auch auf die Tour mit And One und Camouflage!!
    und das Remixalbum wird auch super!

    Was man bis jetzt so zu hören bekommt auf der Facebook-Seite ist doch klasse!
    Klar ist es schade, dass De/Vision nicht bekannter ist, sie hätten es absolut verdient und an der Musik kann es nicht liegen! Da bin ich mir sicher!! :)

  10. Strange Hours
    1
    16.8.2011 - 0:39 Uhr

    Guter Radiosong

    Wird aber wieder kein Erfolg

    Den Jungs fehlt das gewisse Etwas

    The Hurts konnten zb. innerhalb kurzer Zeit ein super Image aufbauen das haben De/Vision nie geschafft…leider…aber das ist heut das wichtigste um kommerziellen Erfolg zu haben…hier ist alles zu glatt keine Ecken und Kanten nichts ungewöhnliches nur 2 nette Jungs die gute Lieder Produzieren…hmmm sorry:-(