Der Musikexpress feiert 30 Jahre Depeche ModeIm Februar 1981 veröffentlichten vier Jungs aus Basildon mit „Dreaming of Me“ ihre erste Single. 30 Jahre und über 100 Millionen verkaufte Alben später erzählt der Musikexpress, wie alles begann.

Die am kommenden Donnerstag, den 10. Februar, erscheinende Ausgabe des Musikexpress würdigt die Band nicht nur auf dem begehrten Titelblatt. Zu Wort kommen in einem mehrseitigen Depeche Mode- Special von Jörg Rohleder vor allem zahlreiche Freunde und Wegbegleiter unserer Jungs wie Daniel Miller, Daryl Bamonte, Deb Danahay und Robert Marlow, die sich gemeinsam an die ersten Tage der Band erinnern. Teilweise bisher unveröffentlichtes Bildmaterial, u.a. vom ersten deutschen Konzert in der Hamburger „Markthalle“, sowie ein exklusives Interview mit Andy Fletcher über „30 Jahre Depeche Mode“ von A bis Z machen das Heft zu einem Muss für alle Fans.

Musikexpress und depechemode.de präsentieren außerdem „Three Decades of Music for the Masses“, die „30 Jahre Depeche Mode“-Party am 24. April im Berliner Postbahnhof, auf der Robert Marlow sein einziges Deutschlandkonzert spielen wird und DJs auf mehreren Floors das Beste aus drei Jahrzehnten Depeche Mode & Co auflegen werden.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

59
Kommentare

  1. Little15
    59
    21.2.2011 - 11:36 Uhr

    Ich fand den Artikel sehr interessant und habe mich sehr darüber gefreut und mit Begeisterung gelesen – War aber zu wenig – wollte deutlich mehr – gibt´s eine Fortsetzung ….???

  2. Frances
    58
    16.2.2011 - 22:36 Uhr

    Ich hab mir das Heft erst heute zugelegt und bin etwas enttäuscht, dass das 30jährige Jubiläum so kurz abgehandelt wurde. Ich hätte mir das etwas ausführlicher gewünscht.

  3. Lilian
    57
    15.2.2011 - 14:47 Uhr

    @Dennis
    …die Betitelung „naiv“ muss ich leider wieder an Dich zurück geben. „Auf Abruf bereit“ werden sie wohl nicht stehen – das wird von Magazinen wie dem Musikexpress auch nicht erwartet. (Wahrscheinlich kennst Du Dich mit der Machart solcher Magazine nicht so recht aus – von daher sei Dir verziehen) Also…vielleicht zum mitschreiben…Magazine wie der Musikexpress (by the way…der Musikexpress ist schon seit Jahren Deutschlands einflussreichstes Musikmagazin & erscheint monatlich im Verlag Axel Springer Mediahouse Berlin – diese Info nur so am Rande) planen ihre Titelstories (da es ja nun nur 12 pro Jahr gibt) sehr lange im Voraus. Die Redaktion (über deren musikalisches „Know How“ man nicht diskutieren muss) gehen nicht einen Monat vor der nächsten Ausgabe ins Meeting und sagen: „Über wen sollen wir denn nächsten Monat schreiben? Huch, DM haben ja bald 30ig jähriges – da könnte man doch was daraus machen…“ Das alles läuft viel viel früher ab. Man diskutiert über Titelberichte nicht „last minute.“! Über die Umstände, wie es nun letzten Endes zu der nicht 100%ig gelungenen Titelstory gekommen ist – sprich…nur Fletch im Interview und „nur“ ein Foto von Dave und nicht von allen dreien auf der Front des Magazins – kann man nun nur spekulieren. Ich gehe eigentlich schon davon aus, (das ist eigentlich die normale Vorgehensweise) dass man erst mal alle Bandmitglieder zwecks Interview anspricht – bzw. stellt man Anfragen dieser Art natürlich an das Management. Natürlich sind Interviews von Bandmitgliedern wie z.B. dem Sänger (in) oder zusätzlich noch wie bei DM dem Songwriter am begehrtesten. Leider ist es bei vielen Bands so, dass nicht alle Bandmitglieder auch dieselbe Aufmerksamkeit bekommen – sondern nur die, die auch im Vordergrund stehen. Bei DM (wenn wir mal alle ehrlich sind) ist Fletch in der Fangemeinde auch nicht die berühmte Nummer 1 – sondern man liest meistens, dass wenn man sich denn entscheiden müsste – doch Dave oder Martin – oder sogar Alan an erster Stelle bei den Fans stehen. Also, stellt sich natürlich die Frage, warum interviewt man Fletch? Nun, erst mal wird das Management dem Musikexpress vielleicht eine Absage bezüglich Interviews mit Dave und Martin gegeben haben. Da Fletch gerade eh auf seiner DJ Tour ist – kam ihm vielleicht die Titelstory und das Interview zeitlich entgegen und deshalb hat der Musikexpress es auch bekommen. Fletch gibt im Moment ja auch noch andere Interviews während seiner DJ Tour…Mittlerweile denke ich, dass vielleicht das Management vom DM der Titelstory nicht gerade im Wege stand – aber vielleicht (auch bezüglich des Titelfotos) nicht gerade kooperativ war – aber who knows? Es könnte auch einfach sein, dass Dave und Martin einfach keine Lust zum Interview hatten und es deshalb Fletch überlassen haben – aber wie meistens…wissen wir es nicht genau und werden es wahrscheinlich auch nie erfahren. Trotzdem muss es nun mal erlaubt sein, kritisch seine Meinung zu äußern. Und wenn man nun mal der Meinung ist, dass sich der Musikexpress mit der DM Titelstory einfach mehr Mühe hätte geben müssen – wir sprechen ja hier nicht von irgendeinem Schmierblatt für 0,90 Euro sondern vom Musikexpress für knappe 5,00 Euro – dann ist das rechtens! Die Alternative wäre gewesen, die Titelstory nicht zu bringen – da man vielleicht kein Titelfoto von den dreien zur Verfügung hat und auch „nur“ ein Interview von einem Bandmitglied – aber das Geschäft mit DM als Lockmittel (die Branche weiß ja schließlich was „zieht“ und was nicht) lässt man sich halt nicht gerne entgehen – und für die Fans kann man ja auch nur sagen, dass das die richtige Entscheidung war – denn wie man hier massenhaft lesen konnte – sind die Mehrzahl der Fans ja auch mit dem Artikel / Titelstory zufrieden. Ich für meinen Teil denke aber nun mal, dass ein Artikel dieser Art schon perfekter hätte sein müssen. Aus meiner Sicht ist die Titelstory – ohne passendes Foto und ohne die beiden Interviews nur aus Kommerz Gründen trotzdem erschienen.

  4. Dennis
    56
    14.2.2011 - 18:18 Uhr

    @Lilian: naiv scheinst eher du zu sein, da du tatsächlich glaubst, dass eine band wie depeche mode nach 30 jahren business und erfolgswelle auf abruf bereit steht, nur weil ein magazin irgendwo in der welt eine titelstory veröffentlichen möchte zu einem jubiläum, welches der band am allerwertesten vorbei geht. und welches bildmaterial der ME nutzen kann oder nicht, entscheiden band, management oder label.

    aber du schreibst ja selbst, dass du es dir nicht vorstellen kannst, dass die band nicht geschlossen für interviews zur verfügung standen. und an deiner vorstellungskraft gibt es nix zu rütteln :D

  5. Elisa_Österreich
    55
    13.2.2011 - 18:31 Uhr

    @#43:
    Dass nicht alle für ein Interview zu Verfügung standen, glaub ich gerne. Ich fand dafür den Artikel aus der Sicht der Wegbegleiter der ersten Stunde sehr gelungen.
    Aber dass es keine Freigabe für ein Gruppenfoto für ein 30-Jahre-Jubiläums-Cover geben soll? Das kann ich mir nicht vorstellen. Hätte ja nicht mal superaktuell sein müssen – schließlich geht es ja um die Bandgründung im Artikel. Und ich wage zu behaupten: selbst ein ganz altes Foto hätte für viele einen höhren Erkennungswert gehabt, als dieser „entstellte“ Dave – egal wie aktuell das Foto sein mag. Die Fotos im Inneren sind jedenfalls besser.

    @#46:
    Die „Wir-wollen-nicht-die-Rolling-Stones-werden“-Aussage gibt’s doch schon länger, aber das macht mich nicht nachdenklich. Ich wünsch ihnen nicht, dass sie noch mit 70 über die Bühne hopsen müssen, als wären sie noch Mitte 20. *g* Aber wir können uns trösten: bis zu R.Stones-Dimensionen haben sie eh noch 20 Jahre Zeit! ;)

  6. Manuela
    54
    12.2.2011 - 23:27 Uhr

    Ich habe mir auch den Musikexpress gekauft und die Seiten von DM gelesen und habe mich sehr gefreut über das Interview von Fletcher, er hat uns Fans ja gelobt, obwohl es da ein paar Ausnahmen bei den Fans gibt, die immer was zu meckern haben.
    Gefreut habe ich mich über die Organisationen der Fans, was etwas sehr“ besonderes“ ist; wie Fletch berichtet und das stimmt ja, und ich finde es immer toll, wenn DM Fans von ganz Deutschland anreisen, und in einer Stadt wird dann gefeiert, ich habe wieder beim Lesen so eine Gänsehaut gekriegt.
    Zwar stand nicht viel neues drin, aber das dort wieder etwas neues drin stand ist doch besser als gar nichts.
    Und die niedlichen Fotos von Martin, Vince, Andy und Dave von 1981, ich habe mich wirklich zurück erinnert gefühlt in die Teeniezeit und hatte wieder Tränen in den Augen!!!

  7. die Beste
    53
    12.2.2011 - 19:36 Uhr

    Der Bericht im Musikexpress ist total beschissen. Ich hätte diesbezüglich schon erwartet das auch was neues über DM steht.

  8. avalee
    52
    12.2.2011 - 19:09 Uhr

    also jetzt hab ich es auch endlich gelesen
    na ja, begeisterung sieht bei mir anders aus
    das titelbild soll wohl „kunst“ sein, darum verstehen wir das nicht, warum dave so eigenartig ausschaut
    ich habe auch ein bild von allen dreien oder allen fünf erwartet, es geht schließlich um alle dreißig jahre
    schade auch, daß nur fletch zu wort kommt
    aber ich bin froh, daß überhaupt von depeche geschrieben wird
    das gibt es viel, viel zu wenig
    schönen abend

  9. Anna-Maria
    51
    12.2.2011 - 18:58 Uhr

    Der Bericht ist doch gut!
    Was soll es aus der Vergangenheit auch Neues für uns Hardcore Fans geben ?????

1 4 5 6