„Let’s have a pink celebration“ wird es wohl künftig bei Depeche Mode heißen. Die Band hat vor einigen Tagen einen millionenschweren Deal mit der japanischen Firma Sanrio geschlossen, die durch ihre Produktreihe „Hello Kitty“ weltbekannt ist. Der Vertrag wurde zunächst auf vier Jahre geschlossen. Schon Ende April soll für Kinder neuen Kitty-Produkte mit Bezug zu „Depeche Mode“ eingeführt werden. Einzelheiten dazu wollte der Pressesprecher von Sanrio auf Nachfrage leider nicht verraten. Vielleicht können sich ältere Depeche Mode-Fans aber schon bald über ein Schlabberlätzchen „Fletch“ oder einen „Dave“-Strampler für ihren Nachwuchs freuen.

Als Teil des Deals haben Depeche Mode Sanrio die Rechte am Merchandising übertragen. Das beeinhaltet sowohl Gestaltung als auch Vertrieb der Ware. Außerdem werden weltweit die großen Depeche Mode-Internetseiten in Werbe-Kampagnen einbezogen. „Wir engagieren uns sehr stark online, weil wir dort den Markt der Zukunft sehen. Daher erschien es nur logisch, möglichst viele Partner mit ins Boot zu holen“, erklärt „Senior Marketing Manager“ Yoku Raki. Depechemode.de freut sich, Euch als erste Seite einen Vorgeschmack auf die neue Zusammenarbeit geben zu können (zugegeben, wir müssen uns auch erst noch daran gewöhnen).

Und noch etwas wird sich sichtbar ändern: Als Zeichen der Kooperation mit „Hello Kitty“ ersetzt die Band für die Dauer der Zusammenarbeit das „O“ in ihrem Bandnamen durch das süße Kätzchen, dass die Produkte des Herstellers ziert.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

294
Kommentare

  1. 5.4.2010 - 19:15 Uhr

    @Imu..
    Nee anscheinend nicht:)Schade eigentlich
    PD

  2. Imuvrini
    292
    5.4.2010 - 14:44 Uhr

    @Guggi76
    Hast Den April-Scherz nicht verstanden….

  3. Guggi76
    291
    5.4.2010 - 13:27 Uhr

    Ist ja süß. Was man für Geld nicht alles macht. Die Jungs kriegen einfach die Taschen nicht voll. ;-)

1 28 29 30