ZDFneoSchlechte Nachrichten für alle Fans, die sich schon auf das Porträt über Depeche Mode am 18. Dezember 2010 bei ZDFneo gefreut haben. Wie der Sender in einer Pressemitteilung jetzt bekannt gab, wird die Sendung auf einen späteren Termin verschoben. Ein Grund für die Verschiebung wurde nicht genannt.

Wir haben für Euch einige Alternativen rausgesucht: Der Fernsehsender Kabel1 wiederholt dagegen am 28.12.2010 um 23:10 Uhr das Depeche Mode-Special in der Reihe „Number One“ mit Markus Kavka. Und wir haben noch einen TV-Termin für Euch: Der Spartensender ZDF Theater zeigt am 4.1.2011 um 23:55 Uhr eine Folge der BBC-Kultserie „Later with Jools Holland“. Dort traten Depeche Mode im Frühjahr 2009 live mit den Songs Wrong, Come Back und Walking in my Shoes auf.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

33
Kommentare

  1. Lars
    33
    16.12.2010 - 13:24 Uhr
  2. Weihnachtsmann
    32
    13.12.2010 - 22:55 Uhr

    Wäre toll, wenn DM bei dem Remix-Album eine Bonus-CD/dvd mit den Spuren für eigene Remixe zur Verfügung stellen würden. So wie es Trent Reznor beim letzten Remix Album zu YEAR ZERO getan hat…

  3. XXX
    31
    13.12.2010 - 13:44 Uhr

    @ Markus

    Natürlich sollen solche Künstler auch zwischendurch mal fremdgehen, aber als verehrender Fan eines Solchen kommt man dann doch immer wieder ins Vergleichen und urteilt voreingenommen weil es dann doch vom gewohnten abweicht. Nichts desto trotz ist Not in Love ein wirklich sehr netter Song, nur mit dem typischen Cure Sound wäre er genial gewesen. A Perfect Blue Sky ist ein brilliantes Beispiel für eine sehr nahe The Cure Produktion und überzeugt mich sehr. Kleiner Tipp dann noch von mir aus der Kinderserie

    The Dragon Hunter
    http://www.youtube.com/watch?v=lZDISTMvO6s

    Ich hoffe sehr, dass sie endlich wieder ein vernünftiges Lable finden und in naher Zukunft wieder etwas veröffentlichen und grandiose 3,5 Stunden Konzerte in Berlin geben können.

    PS:
    Sehr schade, dass der Termin flach fällt. Es macht auch irgendwie keinen Sinn dafür dann Revolverhelden zu zeigen außer man möchte mit Depeche Mode doch mehr Leute erreichen und den Sendetermin auf eine Massenkompatible Zeit verlegen. Das gleiche gilt dann auch für U2.