Martin singt Only When I Lose Myself

Zum ersten Mal in der ihrer Bandgeschichte haben Depeche Mode am Freitag beim South by Southwest-Festival (SXSW) in Austin/Texas gespielt. Dabei haben sie die gleichen Songs wie beim Aufritt in der Letterman-Show zu Beginn der Woche gespielt. Außerdem sang Martin noch Only When I Lose Myself.

Setlist

01. Angel
02. Should Be Higher
03. Walking In My Shoes
04. Barrel Of A Gun
05. Heaven
06. Only When I lose myself (Martin)
07. Personal Jesus (acoustic)
08. Soft Touch / Raw Nerve
09. Soothe My Soul
11. Enjoy The Silence (Short Version)

Der gesamter Auftritt wird am 26. März 2013 bei Yahoo gezeigt werden.

 Sven Plaggemeier
Über den Autor | Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Online-Journalist und Social Median. Du kannst Sven bei Facebook, Google+ und Xing treffen.
25
Kommentare

  1. sandra
    25
    19.3.2013 - 22:23 Uhr

    wunderbar

    Das album wird der Hammer. Das beste seit langem und die Stimme von dave-wunderschön und kraftvoll. Freue mich riesig auf die Tour.

  2. jellyhead007
    24
    18.3.2013 - 19:08 Uhr

    Jetzt ist es doch passiert! Hab´s Album vorzeitig zum streamen bekommen und konnte net widerstehen. Und leider hört man trotz allem immer noch den Hillier durch. Die Songs an sich sind stark, aber die Produktion setzt zu sehr auf Sounds von PTA und SOTU finde ich. Welcome to my world wurde ja mal mit World in my eyes als opener verglichen. ich finde den Song am Anfang sehr sperrig, aber der Refrain ist schön! Na ja, trotzdem endlich mal ein neues Album, oder?

  3. Klaeuschen
    23
    18.3.2013 - 14:00 Uhr

    Bald ist "Weihnachten" - für mich!

    Ich freue mich hammermäßig auf das Album und die Snippets sind mehr als vielversprechend für mich. Ohne alles komplett gehört zu haben, habe ich schon jetzt mehr Favoriten als bei Sotu. “Broken” – HAMMER!!!! Erinnert an ältere Stücke, finde ich.

    Wer den Link zu den Snippets noch nicht gehört hat und die ersten 30 Sekunden der Songs hören möchte, hier, bitteschön: http://www.youtube.com/watch?v=wi6_AJi4Mes

  4. testcase
    22
    18.3.2013 - 5:58 Uhr

    Die Snippsel klingen für mich so als hätten DM im vergleich zu SOTU ihren Sound vereinfacht und den “puren” Dave mehr ins Zentrum gerückt – weniger Effekte auf der Stimme etc.
    Hört sich für mich alles danach an als ob sie eben mehr ihre Live-Performance ins Zentrum stellen wollen.
    Ich wart mal das Album ab, aber ich glaube in der Rückschau wird wohl Exciter als das letzte Album stehen bleiben bei dem mit der Elektronik im Studio noch so richtig experimentiert wurde.
    Besser als die letzten 2 wird das neue Album aber glaub ich schon.
    *abwarten* :)

  5. Mike
    21
    17.3.2013 - 15:23 Uhr

    Hey!

    Hatte eigentlich gedacht das “Sound of the universe” schon der Tiefpunkt wäre, aber was man in den Snippets hört, klingt für mich nicht überzeugend! Bei “Broken” bekam ich ne Gänsehaut, die anderen was man so hört – solala!

    Naja, mal im Original hören – ist ja nur noch ne Woche!

    Gruss Mike