Imtech Arena

Depeche Mode machen "Music for the Masses". Foto: Uwe GrundAm Montagabend kehrten Depeche Mode nach Hamburg zurück, dem Schauplatz ihres ersten Liveauftritts in Deutschland. 45.000 Zuschauern in der Imtech Arena feierten die Band – und Martin sang erneut But Not Tonight. Die ganze Setlist und Bilder bei uns.

Es war der 25. September 1981, als die damaligen Bandmitglieder Dave Gahan, Vince Clarke, Martin Gore und Andy Fletcher in der Hamburger Markthalle zum ersten Mal vor deutschem Publikum spielten. 32 Jahre und über 100 Millionen Tonträger später traten sie nun in der Imtech Arena auf.

Du bist beim Konzert gewesen?: Dann schreibe doch einen Konzertbericht oder schicke uns Deine Fotos für unsere Bildergalerie an tour@depechemode.de

Im Vorprogramm heizte ab 19:45 Uhr Douglas J. McCarthy dem Publikum ein, der den meisten als Mastermind von Nitzer Ebb bekannt sein wird.

Bilder

Hamburg-Stream

Setlist

01. Welcome To My World
02. Angel
03. Walking In My Shoes
04. Precious
05. Black Celebration
06. Policy Of Truth
07. Should Be Higher
08. Barrel Of A Gun
09. Higher Love (Martin)
10. But Not Tonight (Martin)
11. Heaven
12. Soothe My Soul
13. A Pain That I’m Used To
14. Question Of Time
15. Secret To The End
16. Enjoy The Silence
17. Personal Jesus
18. Goodbye
—- Zugabe —-
19. Home (Martin)
20. Halo
21. Just Can’t Get Enough
22. I Feel You
23. Never Let Me Down Again

Depeche Mode in D/A/CH

21.11.2013KÖLN - Lanxess-ArenaSetlist
23.11.2013HANNOVER – TUI-ArenaSetlist
25.11.2013BERLIN - O2 WorldSetlist
27.11.2013BERLIN - O2 WorldSetlist
01.12.2013ERFURT - MessehalleSetlist
03.12.2013BREMEN - ÖVB-ArenaSetlist
05.12.2013OBERHAUSEN - König-Pilsener-ArenaSetlist
04.02.2014MANNHEIM - SAP-ArenaSetlist
08.02.2014WIEN (A) - StadthalleSetlist
12.02.2014DRESDEN - MessehalleSetlist
14.02.2014ZÜRICH (CH) - HallenstadionTickets
15.02.2014ZÜRICH (CH) - HallenstadionTickets
 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

292
Kommentare

  1. Maximum
    292
    24.6.2013 - 23:54 Uhr

    Begeistert!

    Um auch mal meine 2cents dazu zu geben:
    Ich (35) bin mit der Musik von Depeche Mode aufgewachsen, sie waren schon immer eine meiner Lieblingsbands, aber ich war vorher noch nie auf einem ihrer Konzerte. Das liegt vor allem daran, dass ich früher immer lieber Musik im stillen Kämmerlein gehört habe und mir nicht vorstellen konnte, dass ich Massenveranstaltungen musikalisch auch etwas abgewinnen können würde.

    Als ich aber die Ankündigung für die Delta Machine Tour las, musste ich mir einfach zwei Karten sichern – schließlich entwickelt man sich nur weiter, wenn man auch mal neue Sachen ausprobiert. Zusammen mit einem 5 Jahre jüngeren Arbeitskollegen erlebte ich dann in HH mein erste DM-Konzert. Ich bin noch immer so fasziniert, dass ich kaum passende Worte finden kann. Das Delta Machine Album hatte ich mir vorher bewusst noch nicht gekauft, weil ich mal erleben wollte, wie es ist, neue Songs zunächst live zu hören. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut, denn das Konzert hat mich so heiß auf das Album gemacht, dass ich es mir am nächsten Tag sofort bestellt habe. Und nach meinem Geschmack ist es eines ihrer besten geworden.

    Was die Setlist und Stimmung angeht, kann ich als Konzert-Greenhorn natürlich nur eine eingeschränkte Sicht der Dinge wiedergeben, denn wirklich vergleichen können ja nur Leute, die schon mehrere DM-Konzerte besucht haben. Ich fand sowohl die Setlist Klasse (gerade den Wechsel zwischen schnelleren und langsameren Songs, sowie zwischen neuen und Klassikern) und auch die Stimmung hat mich weggeflashed! Ich hätte niemals gedacht, dass in einem so großen Stadion eine so dichte Atmosphäre entstehen könnte – das kannte ich sonst nur aus Hallenkonzerten (anderer Künstler). Das alles hat bei mir zu der Überlegung geführt, vielleicht im Herbst nochmal in Hannover oder Bremen dabei zu sein, um dann noch den Unterschied zum geschlossenen Raum erleben zu können – mal schauen…

    P.S.: Nochmal zur Setlist – klar hätte auch ich mir noch den einen oder anderen Song gewünscht (ganz dringend vermisst hab ich z.B. wie @Lady „In your room“, eines meiner absoluten Lieblingslieder), aber die Zeit ist nunmal begrenzt und sie können es nicht jedem Recht machen. Ich bin jedenfalls voll auf meine Kosten gekommen. Die Zeit ist so schnell verflogen, dass ich am Ende davon überzeugt war, dass sie nur 1,5h gespielt haben – da ist mir irgendwo eine Stunde verloren gegangen im Rausch dieses musikalischen und optischen Gesamtkunstwerks.

  2. Rico
    291
    23.6.2013 - 19:04 Uhr

    Also wenn ich das alles hier so lese dann wird mir echt schlecht…. Ich finde es schade was aus diesem Forum und der Band gemacht wird!!! Wenn ich hier so lese worüber die Leute sich beschweren dann sitze ich hier nur Kopschüttelnd vor dem Bildschirm… Alan fehlt, Bratwurst wird gegessen, Falsche Setlist,wie kann es die Band wagen neue Lieder zu spielen, Musik zu leise, nicht genug Fans die alles singen können, falsches Wetter,falsches Bier, ach ja Vince auch nicht mehr da… Hab ich was vergessen??? Was hätten die Leute bloß geschrieben als sie in der Sporthalle Hamburg(Wo die Akkustik wirklich bescheiden ist) oder in der Markthalle aufgetreten sind …. Wäre dann hier der absolute Neudeutsche Shitstorm losgebrochen….???? Wenn ich dann höre wie sich beschwert worden ist das sie es wagen nach einem schnellen Lied es wagen ein langsames zu spielen!!! Vieleicht braucht Dave ja mal eine Verschnaufpause??? Es sind doch keine DJ`S die auf die Stimmung der Leute reagieren!!! Also ich könnte es nicht besser und würde die Stadien nicht voll kriegen!!! Aber wenn ich den ganzen armen Besserwisser hier so zuhöre könnten sie ja mal anfangen uns alle hier zu überraschen!!! Ich wünsche allen wirklichen Fans noch viel Spaß mit unseren Idolen und der weiteren Tour…

1 28 29 30