Weißrussland

Dave Gahan live (Foto: Uwe Grund)Nachdem Depeche Mode das Konzert in Kiew aus Sicherheitsgründen absagen mussten, spielte die Band Am FreitagAbend in Minsk. Weißrussland steht zwar auch nicht im Verdacht, eine Vorzeigedemokratie zu sein, aber die Verhältnisse sind anders als beim Nachbarn Ukraine stabil. Einem fantastischem Konzertabend stand damit nichts im Wege.

Das Konzert in der Arena der Hauptstadt begannt um 21 Uhr Ortszeit, also um 19 Uhr unserer Zeit. Im Vorprogramm standen erneut Choir Of Young Believers.

Dave trifft einen kleinen Fan

Setlist

01. Welcome To My World
02. Angel
03. Walking In My Shoes
04. Precious
05. Black Celebration
06. In Your Room
07. Policy Of Truth
08. Slow (Martin)
09. Blue Dress (Martin)
10. Heaven
11. Behind The Wheel
12. A Pain That I’m Used Too
13. A Question Of Time
14. Enjoy The Silence
15. Personal Jesus

— Zugabe—

16. But Not Tonight (Martin)
17. Halo
18. Just Can’t Get Enough
19. I Feel You
20. Never Let Me Down Again

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

54
Kommentare

  1. little soul
    11
    2.3.2014 - 20:07 Uhr

    exitmusic & freelove

    …da bin ich absolut bei Euch!

    Ich war so entsetzt von SOFAD das ich mir das Album erst Jahre später gekauft habe und nach dem Konzert 1993 in der Kölner Sporthalle hatte ich Schockstarre.
    Erst Ultra hat mich wieder zu meiner Leidenschaft zurück gebracht und DM sind seit Speak and Spell der Soundtrack meines Lebens.

    stay depeched >^^

    • Lilian
      11.1
      3.3.2014 - 13:52 Uhr

      …ging mir anfangs ähnlich. Als ich das erste Mal das I Feel You Video gesehen habe, war ich auch erst etwas skeptisch – aber als das Album dann kam mit beipielsweise Walking In My Shoes, Rush, Higher Love etc. da war ich wieder versöhnt. Wobei mir bei mehrmaligen Hören von I Feel You dieser Song auch immer besser gefiel. SOFAD ist heute eines meiner Lieblingsalben und ich kann auch nicht sagen, dass mir die Entwicklung von DM nicht gefällt. Die Alben Ultra, PTA, SOTU und natürlich das überaus super gelungene Delta Machine Album sprechen für sich…Was ich beim Release von der Delta halt echt total negativ fand, war das frühzeitige Zerreißen des Werkes ohne sich überhaupt mal auf die einzelnen Songs einzulassen…die meisten Negativ Kommentare kamen ja schon vor dem Release, wo man die Möglichkeit hatte, die Delta schon mal vorab zu hören – als DM Fan echt ein totales No Go! Die Jungs machen sich so viel Arbeit mit einem Album und da kann man schon mal voraussetzen, dass man sich als Fan auch damit erst mal beschäftigt und nicht schnell urteilt. Aber…das ist ja anscheinend Schnee von gestern, da die meisten hier die Delta ja nun doch gut finden…und genau das hatte ich schon voraus gesehen.