Interview mit Wall Street Journal

Album vorbestellen In einem neuen Videointerview mit dem Wall Street Journal erzählt Dave Gahan über das neue Album „Angels & Ghosts“, das er zusammen mit den Soulsavers aufgenommen hat und das am 23. Oktober erscheint. Der Sänger äußert sich auch ausgiebig zu Depeche Mode.

Die Aufnahmen des zweiten gemeinsamen Albums seien für ihn ein natürlicher Prozess gewesen, erzählt Gahan. Er und Rich Machin hätten nach „The Light The Dead See“ weiter an Songs gearbeitet hätten. Dazwischen habe er mit Depeche Mode das Album „Delta Machine“ aufgenommen und sei lange auf Welttour gewesen.

Der Titel „Angels & Ghosts“ des Albums hat für Gahan eine persönliche Bedeutung. Die Engel repräsentierten alle Dinge in der Gegenwart, während die Geister für die Vergangenheiten stünden, die auch heute noch als Erinnerung mit sich herumtrage.

Ausführlich kommt Dave auf Depeche Mode zu sprechen. Einen Grund für den langjährigen Erfolg der Band sieht Gahan auch in den Live-Shows. Die Fans würden nicht enttäuscht und statt dessen mit einer schönen Erinnerung nach Hause gehen. Alle Bandmitglieder würden auf der Bühne das Beste geben.

Die Band habe es außerdem geschafft, alle privaten Krisen hinter sich zu lassen. Heute seien Depeche Mode eine Art dysfunktionale Familie, die manchmal zusammen komme und sich um dem Esstisch versammle, um dann großartige Momente zu erleben oder sich halt auch manchmal das Essen um die Ohren zu schmeißen.

Auf die Frage, warum Depeche Mode nur alle vier Jahre ein Album veröffentlichen, antwortet Dave, dass es nun einmal viel Zeit in Anspruch nehme, Songs zu schreiben, ein Team für die Aufnahmen zusammen zu stellen, das Album aufzunehmen und anschließend auf Tour zu gehen. Der ganze Prozess dauere fast drei Jahren. Danach bräuchten alle Bandmitglieder eine Pause.

Von seinen Soloaktiviäten kehre Gahan immer mit viel Enthusiasmus zur Band zurück und bringe neue Ideen mit, wie sie etwas im Arbeitsablauf von Depeche Mode verändern könnten.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

20
Kommentare

  1. Frieda
    11
    17.10.2015 - 20:19 Uhr

    Wunderbar!!! Ein starkes Interview, Dave sieht sehr gesund und glücklich aus. Und vor allen Dingen scheint er Spass an der Sache zu haben. Cool!!! Die Musik der Soulsavers ist zwar über haupt nicht mein Ding, wichtig ist aber, dass sich UNSER Dave den nötigen Fun und die nötige Energie zieht.