Daniel MillerDaniel Miller wird bei den diesjährigen AIM Independent Music Awards mit dem renommierten Pioneer Award für sein Lebenswerk als Gründer und Chef seines Labels MUTE ausgezeichnet. Miller erhält den Preis als „einer der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Geschichte der elektronischen Musik.“

„Ich fühle mich durch die Auszeichnung sehr geschmeichelt und geehrt. Sie ist deshalb so besonders, weil die Anerkennung aus dem Kreise der Indiependents kommt“, kommentiert Miller den Award. Der AIM ist ein Zusammenschluss unabhängiger Musikunternehmen in England. Der Pioneer Award wird von einer Jury verliehen, die aus Musikjournalisten besteht.

Daniel hatte 1978 das Label MUTE als damals 27-Jähriger gegründet und unter dem Namen The Normal als ersten Release die Single Warm Leatherette veröffentlicht. Später nahm er Künstler wie Fad Gagdet, DAF, Nick Cave & The Bad Seeds, Erasure, Yazoo, Moby, Liars und natürlich Depeche Mode unter Vertrag. Im Jahr 2002 verkaufte er seine Indie-Label an die EMI. Seit September 2010 ist MUTE wieder ein eigenständiges Label. Acts wie Kraftwerk, Goldfrapp und Depeche Mode blieben jedoch bei der EMI. Depeche Mode sind seit 2011 ohne Plattenvertrag und nehmen ihr neues Album zurzeit auf eigene Kosten auf. Dass sie noch einmal zu MUTE zurück kehren, ist jedenfalls nichts ausgeschlossen. Daniel Miller, der die Band 1981 entdeckte und ihr enger, väterlicher Freund ist, ist auch bei den jüngsten Arbeiten im Studio dabei.

Anfang Juli war Daniel Miller Gast bei einer Runde des Musikmagazins Mojo zur Geschichte und Entwicklung der elektronischen Musik. Neben Miller nahmen unter anderem Andy McCluskey (OMD), Martyn Ware (The Human League/Heaven 17), Mark Jones (Wall Of Sound/Back To The Phuture) an der Diskussion teil. Hier ist Zusammenschnitt des interessanten Gesprächs:

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

20
Kommentare

  1. mario.niemsnn
    20
    11.8.2012 - 0:43 Uhr

    Thanks Daniel!!

  2. A Perfect Universe
    19
    9.8.2012 - 12:25 Uhr

    @Pingpong

    Dein Kommentar ist einfach nur saublöd. lol;-)

  3. pingpong
    18
    8.8.2012 - 14:59 Uhr

    @ A Perfect Universe:

    Ich weiß alles: Das Album fängt mit A-Z 1234etc. an, Tracks sind drauf zwischen 12-18,Chartplazierung 1-10, 3-4 Single Veröffentlichungen, Tour 2013/14 in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, München etc ca. 2 Stunden Spielzeit, Einlaß 18-19.00 Uhr, Beginn 20.30-21.15, etc,etc etc. wieviel hab ich jetzt verdient?? Null!!!!! Gude und Peace!!!!!!!!!! Tank you vor de sho!!!!!. Bloß jetzt nich schreiben, der kann kein english.

  4. A Perfect Universe
    17
    8.8.2012 - 13:10 Uhr

    @Pingpong

    Neue Nachrichten kann man natürlich nur dann bringen, wenn sie da sind ;-). Wenn jemand jetzt schon wüsste, wie das neue Album heißt, wie viele Tracks da drauf sind, die Chartplatzierung… Da könnte man viel Kohle mit machen.

  5. Fly On The Windscreen
    16
    6.8.2012 - 20:53 Uhr

    Grace Jones covered Warm Leatherette, and she did quite well.

    Andy McCluskey? I’ve read in a book that Alan Wilder doesn’t like him because he seems to be a very arrogant fellow, and so he was really satisfied when he beat him in a game of cricket.^^

  6. pingpong
    15
    6.8.2012 - 13:38 Uhr

    hey, sach mal macht ihr urlaub oder was?? seit 3 Tagen keine neuen news!! strengt euch an, ihr wollt doch die beste depeche seite sein. der daniel hats verdient, sich mit den ganzen spinnern abzugeben, das hat was. 100 millionen verdient, wenns langt.

  7. The Black Celebrater
    14
    6.8.2012 - 12:20 Uhr

    Das ist mehr als verdient

    Was Miller mit seinem Label Mute Records hervorgebracht hat, hat stets Geschichte geschrieben. Bravo!

  8. haternicht
    12
    5.8.2012 - 21:24 Uhr

    auch hier mitgemacht

    ..schon hier Grammy verdächtig

    http://www.youtube.com/watch?v=tUil7kcVH_Q

  9. wrongbong
    11
    4.8.2012 - 16:16 Uhr

    Ja, Daniel Miller sieht ohne Haare wie Bruce Willis aus . Ein schickes Foto! Außerdem sind Laibach, Goldfrapp und Grindermann zur Zeit meine Top-Favoriten bei MUTE. Daniel Miller hat den Preis mehr als verdient !!!