Massimo GerardiDas Kieler Ballett führt ab Ende März das Stück „DANCES FOR THE MASSES“ auf. Zehn Tänzer stellen dabei unter der Leitung des italienischen Choreographen Massimo Gerardi zur Musik von Depeche Mode Situationen ihrer persönlichen Identitätsfindung dar. „Ein Tribut an eine Band, die mich seit 20 Jahren begleitet“ (Massimo Gerardi).

Die Aufführungen finden am Freitag den 30.03.2007 und am Samstag den 31.03.2007 jeweils um 20.00 Uhr statt. Weitere Aufführungen sind für April und Mai in Vorbereitung.

Theater im Werftpark Kiel
Ostring 187 a
24143 Kiel-Gaarden / Ellerbek

Informationen : www.theater-kiel.de | Vorverkauf : www.ticketonline.de oder www.germanticketoffice.com

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

70
Kommentare

  1. dieangie3103
    70
    3.4.2007 - 15:54 Uhr

    Es war einfach nur einsame Spitze!! Depeche Mode mal ganz anders.. gelebt… getanzt… in Bewegung gefasst… visuell sichtbar.. fast greifbar gemacht Ich war hin und weg.
    Die Auswahl der Musik, Requisiten (Wiedererkennungseffekt aus den Videos)und das Out fit der Tänzer… einfach toll.
    Ich hätte gern schon nach den einzelnen Tanzdarbietungen laut los applaudiert, weil ich eine Gänsehaut nach der anderen hatte.
    Es hat mich gepackt, berührt, angesprochen und den Wunsch geweckt es ebenso interpretieren und darstellen zu können.
    Danke für diese tolle Idee, die absolut dynamische Choreografie.. Hut ab vor der tänzerischen Leistung..
    Wenn ich kann, komme ich gern wieder. Einmal sehen reicht nicht, um alle Eindrücke aufnehmen zu können.

    Liebe Grüße
    Weiter so!!
    Angie

  2. exciter
    69
    31.3.2007 - 11:48 Uhr

    Grandios! Ich war gestern bei der Premiere. In Musikauswahl, Requisiten und visuellem Background begeisternd. Athletik und Ausdruckskraft der Tänzer enorm.
    Das Ganze ist absolut vorn und inspiriert.
    Hier sind Depeche Mode und die Ausstrahlung von Band und Musik seit den frühen 80ern nochmal neu zu entdecken, auch die Welt des Balletts

  3. Xanon
    68
    31.3.2007 - 9:34 Uhr

    Der gestrige Premierenapplaus war sehr lang andauernd! In der nächsten Spielzeit ab Sep. 07 wird es weitere Aufführungen geben. Termine und Karten wird es erst ab Sep. geben.

    Es lohnt sich! Selbst nicht Depeche Mode Fans und nicht Ballett Fans waren/sind begeistert.

  4. Xanon
    67
    30.3.2007 - 12:49 Uhr

    War gestern schon einmal in der Generalprobe. Das Stück geht 65 Min. Es werden fast ausschließlich Remixe gespielt, was ich schade finde. Das tänzerische ist sehr dynamisch. Ein wenig multimedia gibt es auch. Die letzten wenigen Restkarten für andere Vorstellungen sind seit heute weg. Bin mal auf den Premierenaplaus heute gespannt.

  5. Tina
    66
    19.3.2007 - 17:34 Uhr

    Hi,

    ich habe für den 18.4. Tickets bestellt, nur leider kam meine Überweisung nicht an und die Karten gingen zurück in den Verkauf. Ein Ticket konnte ich noch ergattern, aber ich bräuchte dringend noch eins, da meine Freundin jetzt extra aus Hessen nach Kiel kommt deswegen. Vielleicht hat ja jemand noch eine Karte übrig oder kennt jemanden der eine hat. Ich würde auch mehr bezahlen. Ist echt ein Notfall.. :o) Würde mich freuen wenn sich jemand meldet: Chordeva@gmx.net
    Gruß, Tina

  6. Modely
    65
    27.1.2007 - 18:51 Uhr

    @ Xanon

    also m.E. geht die Beurteilung von dem „lieben“ Stefan Becker über die Bezeichnung „Flachpfeifen“ noch weit hinaus, deshalb halte ich meinen Beitrag für durchaus legitim, sehe diesen keineswegs als persönlichen Angriff, sondern lediglich als Interpretation dessen, was seine Beurteilung über die sich kritisch äußernden DM-Fans aussagt.

    Desweiteren habe ich über dieses Ballett kein Urteil abgegeben, sondern wie Du meinem Beitrag # 17 entnehmen kannst, zunächst einmal versucht, eine Einschätzung hierüber zu treffen. Diese berücksichtigt selbstverständlich auch meinen persönlichen Geschmack, was ich nicht weiter schlimm finde. Weiter kannst Du meinem Beitrag eine gewisse „Flexibilität“ entnehmen, da ich insbesondere anmerke, mich gerne überzeugen zu lassen, wenn das Ballett eine gute Resonanz finden sollte. Sorry, aber der Weg nach Kiel ist mir doch ersteinmal zu weit, um eine sofortige Selbstbeurteilung machen zu wollen.

    Und abschließend einmal ganz generell:
    Meinungen über etwas, das man noch nicht kennt, sind logischerweise nicht von besonderem Wert.
    Also auch die von Stefan Becker nicht, der ja bereits im Voraus mit einer gewissen Hartnäckigkeit das Ballett „verteidigt“ ohne es zu kennen.
    Es ist jedoch unvermeidbar, ein Statement -zu was auch immer- abzugeben, ohne dass sich hier natürlich auch eine bestimmte durch vielerlei Faktoren beeinflusste Tendenz widerspiegelt.
    Finde ich aber auch o.k.
    So ich hoffe, damit sind alle Unklarheiten beseitigt.

    Und zu guter letzt kann ich nur sagen, Menschen, die DM bereits gehört haben und nicht mögen, verstehe ich sowieso nicht ;-) .

  7. Xanon
    64
    27.1.2007 - 11:32 Uhr

    Nachtrag zu meinem gestrigen Beitrag über „DAS BALLETT“.

    Die Art und Weise der Ballettinzenierung in Kiel seit Mario Schröder Ballettdirektor ist, sind eher Multimediashows mit Tanz. Habe schon einigen Leuten gezeigt, wie toll solche Stücke sein können, die mir vorher sagten: „Ich Ballett schauen, nie im Leben“. Und hinterher totale Begeisterung.

    @Modely

    Es ist mit Sicherheit von @Stefan Becker kein guter Still DM-Fans als Flachpfeifen zu bezeichnen. Doch meiner Meinung setzt du dem noch eins drauf, in dem du denn doch mit den „Defiziten der Persönlichkeit“ sehr persönlich wirst. Auch kenne ich zu genügend den Spruch, dass jeder seine Meinung hat. Doch was ist den schon eine Meinung wert, über etwas, was man noch gar nicht kennt? Mit welcher Wertigkeit würdest du eine Meinung von jemanden einzustufen, der DM nicht mag, weil er keine elektrische Musik mag, ohne jemals ein Lied von denen gehört zu haben; oder auch nicht mitbekommen hat, dass bei DM seit einigen Jahren auch andere Musikinstrumente eingesetzt werden außer Keyboards.

    So, dass soll es erstmal gewesen sein. Also hinfahren, anschauen, dann urteilen!!!

  8. Xanon
    63
    26.1.2007 - 23:00 Uhr

    @Frank the Revelator

    Das Theater im Werftpark ist ein recht kleines Theater. Es ist eigentlich das Kinder- und Jugendtheater des TheaterKiel. Aber es finde auch Ballettstück für ein besonderes Publikum dort statt. Die Musik wird von Band kommen. Und dadurch, dass es ein kleiners Theater ist (für ca. 120 Personen) ist man sehr nach an der Bühne. Auch ist alles wesentlich erlebarer, durch die Nähe, wie die Musik, das Licht, die Tänzer.

    Es war schon sehr beeindruchend die Ballettstücke „The Wall“ mit Musik von Pink Floyd auf der großen Bühne im Opernhaus zu sehen (erleben). Oder auch das Stück „Jim Morrisen“. Wie toll wird dann erst das Stück „Dances For The Masses“ im Theater im Werftpark?!

    Preise an der Abendkasse 9 Euro, ermäßigt 6,50 Euro.

  9. Xanon
    62
    26.1.2007 - 22:42 Uhr

    Es ist auch sehr einfach zu sagen, dass man Ballett nicht mag, ohne zu wissen, dass es nicht „DAS BALLETT“ gibt! Genauso wenig wie es „DAS THEATER“ „DAS MUSICAL“ und „DIE OPER“ gibt. Diese ganzen Sachen sind genauso Facettenreich wie die Musik von Depeche Mode! Und von vorn herein zu sagen, dass etwas doof ist, weil man Ballett nicht mag, und ohne zu wissen, was Ballett alles noch sein kann, wäre genauso, wie wenn jemand nur ein Lied von DM hört, und DM deshalb blöd findet. Oder eher vielleicht noch elektrische Musik doof findet, und deshalb auch DM doof findet, ohne jemals ein Lied von denen gehört zu haben.

    Vielleicht solltet ihr darüber mal nachdenken, bevor ihr über etwas urteilt, was ihr noch nicht einmal gesehen habt.

  10. Lilian und John
    61
    22.1.2007 - 9:41 Uhr

    @ Modely
    Ich kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Wirklich wahr.

    @ Stefan Becker.
    Sorry, daß ich mich kulturell einschränke, weil ich keine Musicals, Oper, Theater oder Ballett mag. Habe eben andere Interessen. Na und?! Nur weil hier viele eine Interesse gemeinsam haben (dm) muss das aber nicht heißen, dass man automatisch auch alle anderen Interessen teilen muss.

1 5 6 7