CoverWas hämmert so hart durch Glied und Mark, es sind Container 90 in ihrer eigenen Art.
O.k., Goethe würde sich vermutlich im Grabe umdrehen, wenn er den „World Champion Shit“ der beiden Schweden hören würde. Schließlich waren zu seinen Zeiten Begriffe wie EBM oder Punk nicht wirklich gängig. Heutzutage sieht das allerdings ganz anders aus. Wobei eine Vermischung der beiden Musikrichtungen in gewisser Weise schon ein Novum darstellen dürfte…

Die beiden Schweden Jon Rundberg und Ron Larsson präsentieren mit „World Champion Shit“ ihr erstes Album und ein ungewöhnliches EBM Werk gleich dazu. Wie bereits angedeutet, haben Container 90 auf ihrem Silberling eine Mixtur aus EBM und Punk erschaffen. Dies hat zur Folge, dass nahezu alle 13 Songs nur so durch die Boxen knallen. Harte, schnelle Basslines gepaart mit zum Teil vom Punk beeinflussten Gesangs- und Shoutpassagen, bilden das Grundgerüst für das Debüt der beiden Schweden.

Songs wie „Strength„, „Dogwalk„, „Slam“ oder „Barcrawler“ dreschen auf den Hörer nur so ein und legen dabei ein unheimlich hohes Tempo an. Zwischendurch wird es aber durchaus auch mal etwas langsamer, was nicht gleichbedeutend mit weniger harten Sounds steht.

Container 90 präsentieren mit ihrem Debüt die wohl kompromissloseste Scheibe im Bereich EBM dieses Jahr. Was Aggressivität und Härte angeht, stecken Genrekollegen wie z.B. Spetsnaz oder Orange Sector klar zurück. EBM-Heads denen es nicht hart und schnell genug gehen kann, sollten hier unbedingt mal reinhören.

„Container 90 – World Champion Shit“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.myspace.com/container90

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. eimer
    1
    24.11.2008 - 13:52 Uhr

    EBM und PUNK ne neue mischung????

    ……..CAT RAPES DOG………