Untätig waren Combichrist in den letzten Monaten wahrlich nicht. Nachdem die Band um Andy LaPlegua die Rammstein Tournee als Support begleitet und nebenbei sogar noch zusätzliche Gigs gespielt hat, gibt es nun auch noch eine zweite Single aus dem aktuellen Album „Today We Are All Demons„. Mit „Scarred“ beweisen Combichrist dabei erneut ein glückliches Händchen was die Wahl der Single angeht und liefern darüber hinaus gleich noch eine exklusive Single Version mit prominenter Unterstützung.

Es könnte derzeit gar nicht besser laufen für Combichrist! Nachdem sie vergangenes Jahr erfolgreich den ersten Teil der Rammstein Tournee absolviert hatten, wurden Andy und seine Mannen von der Band höchstpersönlich eingeladen, auch beim zweiten Teil ihrer Welttournee als Support zu spielen. Eine Entscheidung, die sicherlich auch mit dem überwiegend positiven Feedback aus der Anhängerschar der Berliner Rocker einhergeht.
Nach der Tour ist vor der Tour und damit es vor den anstehenden Festivalgigs und Shows nicht langweilig wird, haben Combichrist mit „Scarred“ kürzlich eine zweite Single aus ihrem aktuellen Longplayer veröffentlicht.

Neben einer exklusiven B-Seite und den drei Remixes, dürfte vor allem die exklusive „Single Version“ Kaufanreiz genug sein. Zusammen mit Wes Borland von Limp Bizkit (!) wurde „Scarred“ komplett neu abgemischt und erhält durch die von Wes gezielt eingespielten Gitarrenriffs zusätzliche Würze.
Wie ein stampfendes Monster aus Rock und Industrial walzt „Scarred“ duch die Boxen – kompromisslos, direkt und extrem clubtauglich!
Neben der bekannten Album Version finden sich drei weitere, sehr elektronisch gehalten Mixes auf der Maxi. Da wäre zum Beispiel der trashige „Shokszeitmal Remix“, der durch Einbindung von Gitarrensounds und einem geänderten Rhythmus stark an die früheren Electroclash Zeiten erinnert. Weniger trashig, dafür aber verhältnismäßig minimalistisch und monoton fällt der „Pull Out Kings Remix“ aus.
Technoid wird es dagegen mit der bisher unveröffentlichten B-Seite „Parental Content„. Eine pumpende Bassline und vereinzelte Sprachsamples vereinen sich hier zu einem treibenden Clubtrack par excellence.

Andy LaPlegua legt trotz Tourstress mit „Scarred“ eine weitere, erstklassige Single vor, die vor allem das bietet was man als Konsument erwartet: Frische Versionen, die überraschen und neue Akzente setzen können. Von uns gibts dafür eine 1 mit Sternchen.

„Combichrist – Scarred“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

outoflinelogo

www.myspace.com/combichrist

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.