Vorbote auf ein neues Album

Coldplay veröffentlichen MidnightÜberraschend haben Coldplay heute ein neues Video veröffentlicht: „Midnight“ wurde passend zum Musiktitel um Mitternacht veröffentlicht – allerdings nach der Zeit in Ulan Bator, das bekanntlich in der Mongolei liegt. Auch der Song selbst ist für Coldplay-Fans eine Überraschung.

Ohne Stadion-Gitarren im Stile von U2, dafür aber um so sphärischer und elektronischer kommt Midnight daher. Chris Martins Reminiszenzen an Kraftwerk sind kaum zu überhören. Oder sind es The Knife oder Bon Iver, die ihre Spuren hinterlassen haben? Der neue Song klingt jedenfalls anders als das Liedgut, das auf dem 2011er-Album Mylo Xyloto zu hören war. Verstörend ist allerdings, dass Midnight eigentlich nicht zur Radio-Single taugt. Auch das Video mit seinen Bildern im Negativformat ist nicht auf Hochglanz getrimmt.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

16
Kommentare

  1. 28.2.2014 - 14:28 Uhr

    @testcase:
    mir geht’s wie dir…den ganzen tag geh ich summend durch die flure auf der arbeit…so ein toller song!
    und damit ich nicht immer dieselbe version hören muss, hab ich etwas dran rumgeschraubt – sorry schon mal.
    http://youtu.be/2sjMPLBAihc

    • testcase
      7.1
      2.3.2014 - 17:48 Uhr

      Echt schön! Teilweise muss man echt A-B hören bis man rausfindet was original und was Du dazu gemacht hast so gut schmiegt es sich an.
      Der Mittelteil gefällt mir am Besten… etwa von 2:00. lgtc

  2. testcase
    6
    27.2.2014 - 20:12 Uhr

    In den wenigen Tagen in denen ich das Lied jetzt kenne hat es sich in meinen Ohren schon zum Klassiker entwickelt – ich ertappe mich öfters dabei es vor mich hin zu summen.

    Hier ist übrigens ein Youtube link (der link auf dieser Seite ging vor ein paar Tagen noch, jetzt aber scheinbar nicht mehr / bin im Moment in GB)

    http://www.youtube.com/watch?v=BQeMxWjpr-Y

  3. A.L.F.
    5
    26.2.2014 - 19:30 Uhr

    @emhead

    „Hallo, hier spricht Welle: Erdball, Symphonie der Zeit. Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

    In diesem Sinne, die neue Sendung: http://www.infrarot.de/welle-erdball/tanzmusik-fuer-roboter-limited-edition/9942599

    • 27.2.2014 - 10:12 Uhr

      ok ok … überredet.
      ich wurde gestern mit SWR3 beschallt und war dadurch vielleicht etwas …gereizt. :-)

  4. 26.2.2014 - 16:55 Uhr

    Ich sehe die Radiotauglichkeit eines Songs auch nicht als Qualitätskriterium, aber für eine Band wie Coldplay, der man nachsagt, vor allem Stadionmusik zu produzieren, ist ein Song wie Midnight doch recht ungewöhnlich. Mir gefällt die Richtung.

    Davon abgesehen hört der ein oder andere Mensch noch Radio; wenn ich mich richtig erinnere, ich es das meist genutzte Medium ;)

    • testcase
      4.1
      27.2.2014 - 20:18 Uhr

      „radiotauglich“ ist auch ein interessantes Konzept – im Grunde geht es ja immer darum die Leute zum Aufhören/Aufsehen zu bringen, und da ist so ein Song der sich von einerlei abhebt doch andererseits auch wieder sehr geeignet auch im Radio sein Ziel zu erreichen (auch wenn das Video sicher kongenial mit dazu gehört) :)

      Macht ein wenig Hoffnung darauf dass sich vielleicht wieder mehr Leute erlauben ihre Tracks nicht von vorne bis hinten durchzukomprimieren sondern auch mal wieder den Wert von subtilierer Poesie anerkennen.

  5. 26.2.2014 - 13:44 Uhr

    echt schöner song.
    ob radiotauglich oder nicht…äh…wer hört ernsthaft noch radio?
    radiotauglich…tststs

  6. Frau Ga(ha)ndalf
    2
    25.2.2014 - 23:10 Uhr

    wirklich verblüffend (schön)

    Ich bin wahrlich begeistert! Endlich ein Grund, sich nach Jahren wieder ein Coldplay-Album zuzulegen. „Geht doch“. :-)

    • XXX
      2.1
      1.3.2014 - 12:40 Uhr

      Schließe mich der allgemeinen Begeisterung an, ärgere mich aber über die vertane Chance weitere Perlen dieser Qualität in den letzten Jahren auf die Ohren bekommen zu haben.

      Schöne Wochenende Frl. 1S

    • Frau Ga(ha)ndalf
      2.2
      1.3.2014 - 15:09 Uhr

      @ 1S_too: Geb´ ich gerne zurück und ja: ich überlasse Dir gerne meinen umfunktionierten BM-Avatar zur freien Verwendung ;-)).

      Ein Song mit Suchpotenzial! Bei bzw. nach der imo enttäuschenden Viva la vida bin ich bereits ausgestiegen.
      Umso mehr bin ich ja mal gespannt was das neue Album bringt. Konkretere Informationen scheint es ja noch nicht zu geben (?). Am 11. März wird übrigens aus Texas gestreamt, allerdings nur über itunes. :-/.

    • XXX
      2.3
      2.3.2014 - 11:11 Uhr

      Leider habe ich auch keine konkreten Informationen aber da wird mit Sicherheit in nächster Zeit was passieren. Die Avatar-Sache treibt mich in den Wahnsinn, als Zwangsgestörter in Verbindung mit dem neuen Styling dieser Seite und dem “Guckloch“ habe ich dann doch so meine Probleme ;-) Ich glaube aber nun mein vorläufiges Bild gefunden zu haben, natürlich back to the roots. Diese direkte Antwortgeschichte hat natürlich was, aber man verliert den Überblick über das was man schon gelesen hat, oder was man eigentlich noch lesen wollte. Bei dem wirren Gestammel einiger hier vielleicht von Vorteil, aber ich habe auch schon Beiträge liebgewonnener Kommentatoren übersehen ;-)

    • Frau Ga(ha)ndalf
      2.4
      2.3.2014 - 17:39 Uhr

      LOL. Ich schätze da sind wir ähnlich wahnhaft gestrickt. Eine echte Herausforderung. Immerhin ist es Dir mit „back to …“ gelungen, aus dem (runden) Rahmen zu fallen.
      Ich kichere gerade hysterisch vor mich hin, in dem Versuch mein Berliner Mitbringsel in eine individuelle und adäquate Form zu pressen bzw. in diversen kreisrunden (Farb-)Varianten abzulichten. Das isses aber auch nicht – seh ich grad. :D

      Stimmt. Wenn nun ein geschätzer Kommentator bei – sagen wir mal 10 Kommentarseiten – auf die Idee kommt, auf einen Kommentar auf Seite 1 zu antworten, wird´s schwierig. Na das hält uns geistig flexibel. ;-) Im Zweifel den letzten Endstand merken und dann ggfs. auf die Suche machen.

    • Frau Ga(ha)ndalf
      2.5
      2.3.2014 - 21:08 Uhr

      @ XXX (aus aktuellem Anlass): Angeber! Ich stehe jetzt mal zu meiner runden Kreation, wobei ich jetzt *diese* Assoziation nicht mehr aus dem Kopf bekomme (kicher).
      http://www.youtube.com/watch?v=llhSFXI4Z0A

    • XXX
      2.6
      3.3.2014 - 18:10 Uhr

      Na über wa noch Frl. ?
      Angeber, ich lebe nur meine kreative Freiheit aus ;-)
      Schon die News gesehen, mitte Mai ist es dann so weit…

  7. testcase
    1
    25.2.2014 - 22:40 Uhr

    ganz nett! :)
    Musste auch ein wenig an „Emeralds“ denken.