In den vergangenen Jahren hat das Berliner Indie-Label Out Of Line Records vor allem im Sektor der elektronischen Musik einige vielversprechende Newcomer veröffentlicht. Auch in diesem Jahr präsentieren uns die Macher mit Chrom wieder einen interessanten Debütanten, der mit dem Album “Electroscope” dieser Tage seine Premiere gefeiert hat.

Musikalisch lässt sich das nordrhein-westfälische Duo irgendwo zwischen And One, VNV Nation und den früheren Neuroticfish einordnen. Eine Renaissance des Futurepop findet auf dem Album dabei allerdings nur bedingt statt. Vielmehr vereinen Sänger Chris und Kompagnon Tom den früheren Chic jener Modeerscheinung mit modernen Sounds und garnieren die Songs mit Chris’ prägnanter Stimme.
Eingängig, auf den Punkt produziert und tanzbar spielen sich dabei Titel wie “New Impression“, “My Desire“, “The Worst Day” in den Vordergrund und bilden das Fundament für dieses Album.

Wer es gerne etwas rauer mag, findet mit “Salvation“, “Stalker” und “Morbid Mind” drei durchaus druckvolle und ambitionierte (EBM) Kracher auf dem Silberling vor, die im Refrain ein angenehmes Wechselspiel von harten Vocals hin zu einem prägnantem Gesang bieten.
Wer es hingegen etwas seichter mag, wird nicht um die exzellente Synthiepop Ballade “Blame You” kommen. Schwermütiger Gesang, gebettet in einem düster angehauchten Gemenge aus Streichern und Synthesizern, erschaffen hier einen wirklich großartigen Song, der sich schnell zum Ohrwurm entwickeln kann.
Das ebenfalls balladeske “Scared Tonight” schafft es mit seinem dunklen Timbre zum Ende hin ebenfalls angenehme Akzente zu setzen.

Abgerundet wird “Electroscope” von zwei Remixes, die von People Theatre und Blutengel (!) beigesteuert wurden. Beide Mixes verstehen es dabei die Vorzüge der einzelnen Songs in einen clubtauglichen Kontext zu rücken, wobei der Beitrag von Blutengel deutlich straighter als das Original produziert worden ist.

Chrom ist mit “Electroscope” ein wirklich guter Start gelungen. Zwar wird hier nix neu erfunden, dafür liefert das Duo zehn ausgereifte Tracks, die einfach Spass machen.

“Chrom – Electroscope” bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.myspace.com/chrom2007

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.