CoverDie dunkle Seite kann so verlockend sein! Besonders, wenn sie in Form von schwarzen Ohrwürmern mit satten Beats daher kommt… wie auf dem neuen Album der deutschen Electro-Gothic-Band Cephalgy. Das neue Werk hört auf den Namen „Herzschlag“, erscheint am 10.10.2008 und ist vielseitiger denn je: so finden sich darauf Stampfer à la „Electroholic“ (ein Song, bei dem der Name Programm ist) oder „Hass Mich“ im Einklang mit aggressiven Attacken („Dunkelseele“), treibenden Dark-Electro-Hits (z.B. „Königin“) und melodiösen Wave-Hymnen („Müde“).

Cephalgy spielen noch mehr mit den Extremen, als man es bisher von ihnen gewohnt war, ohne dass ihr charakteristischer, eingängiger Düster-Sound dabei auf der Strecke bleibt. Die unverkennbare, tiefe Stimme von Sänger Jörg G. sorgt wieder einmal für mehr als nur einen Gänsehaut-Moment, und das neue Album ist insgesamt sogar noch ein gutes Stück Tanzflächen-tauglicher ausgefallen als seine Vorgänger.
Die limitierte Erstauflage im Digipak enthält eine Bonus CD mit vier weiteren, neuen Stücken und vier Remixen.

CD 1:
01. Erlöse mich
02. Dunkelseele
03. Hass mich
04. Königin
05. Du
06. Electroholic
07. Müde
09. Tiefer
10. Schutzengel
11. I`ll survive
12. Lebe
13. Tränen zu Staub
14. Herzschlag

CD 2:
01. Schwarze Göttin
02. Unsterblich
03. Hilfeschrei
04. Rache
05. Tiefer (Battlescream RMX)
06. Erlöse mich (Accessory RMX)
07. Königin (Shizophobia RMX)
08. Hass mich (Deadtronic RMX)

www.cephalgy.de

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.