bombthebassEin knappes Jahrzehnt produzierte Tim Simenon andere Bands und Künstler wie z.B. Depeche Mode, Björk und Massive Attack. Im Jahr 2008 folgte dann das recht düstere Album „Future Chaos„. Knapp zwei Jahre danach, am 26. Februar, soll nun der neue Silberling „Back To Light“ erscheinen.

Inspiriert durch klassischen Techno und tropischen Gefilden präsentiert sich Bomb the Bass von einer geradlinigeren, weicheren aber auch temporeicheren Seite.
Back To Light“ enthält zahlreiche Gastperformances von Sängern wie Richard Davis, Kelley Polar und The Battle of Land and Sea.

Dabei entstand die LP in São Paulo in Rekordverdächtigen zwei Wochen und wurde von Brasiliens Meister des deepen, melodischen Techno Gui Boratto koproduziert.

„Die Idee zur Zusammenarbeit kam mir, als ich seinen Remix von „Black River“ hörte – ich liebe das Teil“, sagt Simenon. „Es war eine angenehme und sehr entspannte Atmosphäre bei den Aufnahmen. Gui hat ein sehr kleines Studio in seinem Haus und ich hatte die Grundzüge der Tracks bereits ein paar Monate vorher skizziert. So konnten wir einfach zusammen an einem Computer arbeiten und uns die Ideen gegenseitig hin und her schieben. Viele dieser Melodien haben ihren Ursprung wirklich in den ersten Wochen in Brasilien.“

Neben Gui Boratto selbst werden u.a. John Tejada, Extrawelt, Atom TM, Mark E und Jake One eigene Interpretationen anfertigen.

Tracklist:
01. Boy Girl feat. Paul Conboy
02. X Rays Eyes feat. Kelley Polar
03. The Infinites feat. Paul Conboy
04. Price On Your Head feat. Richard Davis
05. Blindspot feat. Paul Conboy
06. Start feat. Kelley Polar
07. Burn Less Brighter feat. Paul Conboy
08. Happy To Be Cold feat. Richard Davis
09. Up the Mountain feat. The Battle Of Land And Sea
10. Milakia feat. Martin Gore

www.back-to-light.com
www.myspace.com/bombthebass

Zur Startseite

3
Kommentare

  1. Rod
    3
    6.2.2010 - 19:37 Uhr

    Martin spielt Keybords zu Zeiten von Ultra

    is ja schon eine Weile her … da bin ich ja gespannt ob man da Martins Demo Sounds heraushört:-) Die songs sind bis jetzt ja alle super.

  2. hans
    2
    2.1.2010 - 11:31 Uhr
  3. Rod
    1
    1.1.2010 - 17:26 Uhr

    Nummer 10 mit Martin Gore? Martin von DM?