bnr_vol1 Das Berliner Label Boysnoize Records veröffentlicht nach vierjährigem Bestehen und einigen Achtungserfolgen – vor allem im Ausland – den ersten Labelsampler. Und auf dieser Doppel-CD mit 30 Stücken lässt man sich nicht lumpen und es ordentlich krachen.

Über Boys Noize und das gelungene Album “OiOiOi” berichteten wir ja bereits, die Remixe für verschiedenste Künstler (Depeche Mode, Feist, Marilyn Manson, Bloc Party…) sprechen für sich. Nun hat man also zum Rundumschlag ausgeholt und eine umfangreiche Werkschau zusammengestellt, die auch problemlos als zweieinhalbstündiges DJ-Set laufen könnte. Wobei man danach seine durchgeschwitzten Sachen auswringen/wegwerfen und die Trommelfelle generalüberholen lassen müsste.

Electro und House, aber auch Elemente von Minimal und Techno, werden verarbeitet. Generell gibt es ordentlich was auf die Zwölf, man steht im Hause halt auf elektronische Musik, die zwar intelligent produziert ist, aber vor allem Spaß macht.

So gibt es natürlich Stücke von Boys Noize, die bekannt knarzen und pumpen. Es gibt Remixe von Boys Noize – darunter eine überragende Neuinterpretation von “The Geeks Were Right” von The Faint. Dazu gesellen sich aber auch verschiedenste andere Namen, die alle ihre eigene Auslegung von Electro präsentieren. Sei es klassisch-housig wie Puzique, minimal-technoid wie Housemeister oder eher 80er-Oldschool wie Einzeller oder Siriusmo.

Alles in allem ein gelungener Überblick über eines der (auch international) hoffnungsvollsten Electrolabels unseres Landes. Bitte tanzen Sie mit!

(Addison)

CD1
01. Siriusmo – Mein Neues Fahrrad’ (Boys Noize Edit)
02. Shadow Dancer – Poke
03. The Faint – The Geeks Were Right (Boys Noize vs D.I.M. Remix)
04. Puzique – Don’t Go
05. Boys Noize – Volta82
06. Djedjotronic feat Spoek – Dirty & Hard
07. John Starlight – Shadowbreaker (Boys Noize Mix No.1)
08. Les Petit Pilous – Dodo Electro
09. Strip Steve – Ready Steady
10. D.I.M. – Is You
11. Housemeister – We Need Cash
12. Shadow Dancer – Cowbois (Das Glow Remix)
13. Boys Noize – Kill the Kid
14. Darmstadt – Out of the Blue (D.I.M. Remix)
15. Einzeller – Schwarzfahrer

CD 2
01. Housemeister – Hello Again
02. Siriusmo – Simple
03. Puzique – Thomas
04. Shadow Dancer – What Is Natural
05. Les Petits Pilous – Wake Up
06. CLP – Ready or Not
07. I Robots – Frau (Pandullo vs. Und Mix)
08. Boys Noize – Lava Lava (Feadz Aval Aval Remix)
09. D.I.M. – Is You (Brodinski Remix)
10. Eastwest – Psychedelic Disco
11. Puzique – Chemie
12. Les Petit Pilous – Jolie Fille
13. Strip Steve – You & I
14. Housemeister – Sonne, Mond & Sterne
15. Siriusmo – Last Dear

„Boysnoize Records pres. BNR Vol. 1“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

www.boysnoize.com

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.