Der Remix ist seit vielen Jahrzehnten Bestandteil einer amtlichen Single und soll den jeweiligen Song in einen neuen Kontext setzen. Ein wahrer Kult hierzu entstand in den 80er Jahren, wo zunehmend andere Produzenten und Künstler damit beauftragt wurden, alternative Versionen zu produzieren. Blank & Jones, die bereits Mixes für Künstler wie Wolfsheim, Yello, die Pet Shop Boys oder Die Ärzte angefertigt haben, greifen dieses Thema mit ihrem neuesten Sprössling auf und präsentieren unter dem Namen RMX – Superstars Remixed by Superstars eine exquisite Auswahl hochkarätiger Songs.

Ein erster Blick auf die Tracklist bestätigt, dass der Untertitel „Superstars Remixed By Superstars“ nicht zuviel verspricht und absolut Programm ist, denn man bekommt hier eine erstklassige Sammlung von Bands und Künstlern serviert! Da treffen beispielsweise die Pet Shop Boys auf Eric Prydz, der aus „Miracles“ eine fette Clubnummer gezaubert hat und Tiesto veredelt Goldfrapp’s Hit „Rocket“ auf seine ganz eigene Art.
Besonderes Herzstück dieser Compilation dürfte aber der fragile ‚Goldfrapp Remix‘ von Halo sein, einem brillanten Klassiker aus dem Hause Depeche Mode.

Abwechslungsreichtum und eine ausgewogene Mischung aus Clubsounds und klassischem Pop stehen bei „RMX“ klar im Vordergrund. Während die Kings Of Convenience, OMD, Blur und Robbie Williams für die poppigen Momente sorgen, lassen Trentemøller, Paul Kalkbrenner, David Guetta und Calvin Harris mit ihren cluborientierten Sounds den Boden beben.
Aufgepimpte Hits von Moby, 2raumwohnung, Kim Wilde, Katy Perry oder Culture Club lassen RMX zu einer formidablen und vor allem kurzweiligen Zusammenstellung großer Hits von noch größeren Stars der internationalen Musikszene werden.

Blank & Jones haben mit RMX – Superstars Remixed By Superstars erneut einen absoluten Volltreffer gelandet, der in keiner CD Sammlung fehlen sollte, denn einige Mixes wurden bisher lediglich auf DJ Promos veröffentlicht. Kauftipp!

„Blank & Jones – RMX (Superstars remixed by Superstars)“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

www.blankandjones.com

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. DM-Fanatiker
    1
    28.2.2011 - 21:51 Uhr

    Interessante Sache, muss aber zugeben, die Hälfte der Remixe habe ich schon, von daher ist die Compilation für mich nicht relevant.