B&Jfeat.MarkDa haben sich die Herren Blank & Jones eine wahre Koryphäe der elektronischen Musik an Land gezogen. Mark Reeder, in den 80er Jahren Deutschlandchef von Factory Records und Anfang der 90er Jahre treibende Kraft bei der aufkeimenden Technobewegung machte schon Künstler wie Paul van Dyk oder Cosmic Baby groß. Nun hat er sich 13 Songs von Blank & Jones vorgenommen und völlig neu interpretiert.

Schon im Vorfeld der Veröffentlichung des letzten Albums „The Logic of Pleasure“ wurde er von Jasper und Piet gebeten, für die Single „Miracle Cure“ (feat. Bernard Sumner) einen Edit zu produzieren. Der Startschuss für eine Kooperation, bei der Mark seine alten Synthies wieder reaktivierte und einige der besten Blank & Jones Tracks neu einspielte.

Reordered“ bietet das, was schon am 80er Jahre Coverdesign deutlich wird: Eine Reise zurück in die analoge Synthesizerwelt. Den Auftakt macht der düstere „Schwarzwald Mix“ von ‚A Forest‚ der ungemein voluminös produziert wurde und durch seine bedrohlichen Soundscapes bestechen kann. Tanzflächenkompatibler geht es hingegen bei den Mixes zu „Heart Of Wax„, „Loneliness“ und „Consequencess“ zur Sache. Die analogen Sounds blubbern was das Zeug hält und versetzen den Hörer irgendwie zurück in die „goldene Zeit der Musik“.

Neben Kooperationen mit Robert Smith (The Cure), Bernard Sumner (New Order) oder Claudia Brücken (Propaganda/ One Two), hat es auch Anne Clark mit „The Hardest Heart“ auf den Silberling geschafft. Auch wenn der gesangliche Einsatz im vorliegenden Remix eher minimal ausfällt, verbucht der Song auf Grund seines knackigen Sounds, der stellenweise an Depeche Modes „World In My Eyes“ erinnert, ordentlich Pluspunkte.

Auch sonst tönt die Platte wie aus einem Guss und erinnert weniger an Blank & Jones als man glauben mag. Lediglich der ‚Ice Cold on Alex Mix‘ von „So Cold“ bricht etwas mit dem Sounddesign und kommt etwas clubbiger durch die Boxen gerauscht.

Das „Retro-Lifting“ ist Mark Reeder wahrlich gelungen und setzt sämtliche Songs in einen völlig neuen Kontext. Mit Reordered gibt es eine durchdachte und durchweg gelungene Remix CD, die einfach Spass macht. Tipp!

P.s.: Die CD gibt es übrigens für einen schmalen Kurs beim Platten-Dealer!

„Blank & Jones – „Reordered“ by Mark Reeder“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.myspace.com/blankandjonesinfo

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.