CoverManchmal gibt es Tage, die recht seltsam beginnen. Da klingelt es an der Tür und der liebe Postmann steht mit einem großen Paket davor. Gut, man nimmt so was dann ja auch gerne mal an, auch wenn man eigentlich nichts bestellt hat. Gespannt öffnet man das Paket und findet… eine kleine Pappschachtel mit dem Aufdruck www.paradies.cc. Der Inhalt? Ein kleiner Granny-Smith (Apfel) – ein Zeichen Gottes?

Nicht ganz! Schnell mal den Rechner angeschmissen und die URL in die Tastatur gehämmert. Eine dezent gestaltete Homepage öffnet sich und ein sinnliches Synthie-Instrumental ertönt. Okay, es geht also um ein neues Album oder um eine neue Band…

Fünf Tage später – neue Post, eine CD. Ein Aufdruck auf dem Pappschuber der CD lässt auf den zuvor erhaltenen Apfel, der übrigens lecker war, schließen – die URL.

Bernstein nennt sich das Trio aus Hessen und musikalisch bewegen sich die Jungs auf ihrem Debüt Lichtwärts, das übrigens von José Alvarez-Brill (u.a. De/Vision u.a.) produziert wurde, irgendwo zwischen (Synthie-) Pop der Marke Wolfsheim und Laith al Dean (gesanglich & textlich).
Mit dreizehn gradlinigen und ausschließlich deutschsprachigen Songs präsentieren sich Bernstein mal romantisch-fragil wie bei dem Opener „Am Meer„, „Lichtwärts“ oder dem im Duett gesungenen „Will Nur Wissen„, mal poppig und tanzbar wie bei „Siebenmeilenstiefel“ oder „Tanz Mein Engel„.

An „Paradies„, der aktuellen Single, dürften vor allem Fans von Wolfsheim ihre wahre Freude haben. Ein großartiger Popsong, der tanzbar aber auch melodiös gehalten ist und mit einem tollen Refrain punkten kann. Mit „Giganten“ gibt es dann einen weiteren, groovenden Song, der in eine ähnliche Richtung wie „Paradies“ schlägt.

Lichtwärts‚ ist ein gelungenes Debüt von Bernstein, das authentisch klingt und einige sehr gute Songs bereithält. Die markante Stimme von Sänger Jens tut ihr Übriges und rundet die bisweilen spährischen, aber auch pompösen Songs perfekt ab. Bernstein könnten es mit diesem Album schaffen, die von Wolfsheim hinterlassene Lücke zumindest etwas zu schließen. Man darf gespannt sein!

„Bernstein – Lichtwärts“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

oder bei

bestellen bei amazon

www.paradies.cc

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. Olaf
    1
    15.10.2008 - 12:45 Uhr

    Ich bin ein große Schiller Fan, auch Dm gehört zu meinem Leben, nur bin ich von den jüngsten Werken nicht so begeistert..;(

    Bernstein hat da ein wirklich gutes Album auf die Beine gestellt. Klar sind da Ähnlichkeiten zu Wolfsheim zu erkennen, aber doch auch irgendwie eigenständig.

    Ich hoffe dass sich die Jungs gut etablieren können und jetzt haben sie Paradies ja auch noch mit Schiller remixt. Wenn das kein genialer Auftakt ist? ;)