dm_stageberlinDepeche Mode rocken heute Abend in der Hauptstadt Berlin das Olympiastadion. Dort wurde in den vergangenen Tagen schon fleißig die Bühne aufgebaut – interessante Bilder dazu findet ihr in unserer Bildergalerie. Einlass ist offiziell um 17 Uhr. Wer sich spontan zu einem Besuch des Konzerts entschließt, kann noch bis 16 Uhr Tickets an den Abendkassen erwerben. Beginn des Konzerts ist 21 Uhr. Zuvor werden die Band M83 und die Jungs von Polarkreis 18 musikalisch auf den Abend einstimmen.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

460
Kommentare

  1. Axel
    460
    16.6.2009 - 0:57 Uhr

    Der Wattenscheider
    Recht herzlichen Dank

  2. Jörg aus Berlin
    459
    15.6.2009 - 20:44 Uhr

    Eines der besten DM Konzerte (und es waren viele)die ich gesehen habe!!!!!!!!

  3. 14.6.2009 - 22:14 Uhr

    Danke für dieses schöne Konzert im Berliner Olympiastadion. Wir (Ich und meine netten weiblichen Begleiterinnen) hatten das Glück, Front of Stage zu stehen, die Karten waren ja damals schon fast vor dem Start des offiziellen Vorverkaufs ratzfatz weg.

    Nach Leipzig 2006 war dies mein zweites Konzert und ich fand es grandios, die Stimmung vor der Bühne war prächtig und man hatte immer noch genügend Platz zum Tanzen. Auch von der Songauswahl war ich begeistert.

    Ich bin Fan seit den 80ern, wir schossen damals schon auf dem Rummelplatz an der Schießbude auf Röhrchen für Fotos von Depeche Mode, und das waren damals nur schwarz-weiß abfotografierte Bilder von Postern aus der Bravo.

  4. violet
    457
    14.6.2009 - 21:07 Uhr

    Auch heute, 4 Tage nach dem Konzert bin ich immer noch eingefangen von der Stimmung, die im Olympiastadion herrschte. Was die Band und vor allem Dave uns gab uns was wir ihm zurückaben war einfach eine phantastische Reflektion aller Gefühle, die an diesem Abend herrschten:

    Erleichterung und Freude, daß es Dave wieder auf die Bühne schafft und es fast so ist wie immer, wenn er abrockt…

    Das Gefühl von Vergänglichkeit, wenn plötzlich alles vorbei ist und man mit rauschenden Ohren und einem Dauerlächeln auf dem Heimweg ist. Und: die Gewissheit, daß dieses Ereignis einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird.

    Danke danke nochmal an alle, die im Block N3 um Reihe 11 herum so gut mitgefeiert haben. Ihr ward toll.
    Hoffe, wir sehen uns in HH wieder. Solch tolle Fans runden jedes Konzert rundum ab.

  5. Angie mit Tochter
    456
    14.6.2009 - 20:43 Uhr

    Mein 1.DM-Konzert überhaupt, ich fand es ganz toll, super, um genau zu sein. Als ich gelesen habe, daß 68000 Fans versammelt waren, dachte ich das ist unglaublich – so lange im Geschäft und immer noch Spitze. Ich bin seit 1981 Fan der Gruppe, meine Tochter wurde 1986 geboren und wir waren beide begeistert. Bei DM kommen wir in Sachen Musik auf einen Nenner. Schön, daß es so etwas gibt – das wäre mir mit meiner Mutter nie passiert. Ich hoffe, daß wir mit den Jungs von DM noch viel zu hören und zu sehen bekommen. Man kann nur sagen – weiter so !!!

  6. Bonebreaker89
    455
    14.6.2009 - 13:29 Uhr

    Es war mein zweites Depeche Mode Konzert
    und ich muss sagen, obwohl sich die Bässe in den Oberrängen übertönt haben,
    war alles andere unglaublich toll.
    Die Stimmung, das Wetter, sogar Dave’s körperliche Verfassung war überraschend gut.
    Selbst die Getränke und Becherpreise.

    Es war ein super Konzert, meiner Meinung nach sogar so gut wie mein letztes in der Waldbühne, jedes hatte andere positive Aspekte.

    OBWOHL ICH MIR NEN BÄNDERRISS GEHOLT HABE,
    fand ich den Abend Genial.

    So wie jedes Konzert, wird man dieses nie vergessen.

  7. Inken
    454
    14.6.2009 - 13:11 Uhr

    @admin

    hallo,
    ich habe schon x-mal versucht, einen Konzertbericht für Berlin einzustellen, keine Chance… Was kann ich tun? Hatte mich auch schon per Mail an dich gewendet… Würd doch so gern meine Eindrücke loswerden…

  8. Exciterrorist
    453
    14.6.2009 - 3:53 Uhr

    Als Quintessenz bleibt: Größtes Konzert aller Zeiten (zumindest für mich).
    Die positiven Reaktionen aus FFM und München zeigen, dass es Dave immer besser zu gehen scheint.
    Er sah in Berlin noch ein bischen angeschlagen aus (wen wunderts)?
    Bin gestern erst aus Berlin heimgekehrt (Stadtbesichtigung inclusive, Kurzurlaub etc).
    Natürlich hätte ich auch gerne „Home“ gehört, einer der besten Songs, den es überhaubt gibt, aber da wären zusätzlich noch: „Only When I Lose Myself“, „Dream On“ (Exciter-Songs:Fehlanzeige), „Martyr“, „Everything Counts“, „Suffer Well“ und mein favourite „Condemnation“ war leider auch nicht dabei. Und und und…
    Fazit. Sie hätten noch fünf Stunden mehr geniale Songs spielen können, ohne langweilig zu werden.
    Aber „Dat jeht ja nich“.

    Das Olympiastadion scheint mir zu groß dimensioniert für Konzerte, auf den weiten Tribünenplätzen ist man viel zu weit weg zum Geschehen, zu weitläufig gestaltet, um wirklich was zu sehen. Ein großes WM- Stadion eignet sich für viele Besucher, aber zu viele Besucher bleiben wegen mangelnder Sicht unberücksichtigt.
    Zum Glück waren wir recht weit vorn. Und zum Glück im Innenraum.
    Das kanns nicht sein! Jeder hat ein Recht auf eine gute Sicht auf so ein Jahrhundertkonzert.
    Dave, Martin und Fletch forever…
    See You in Hannover and in Berlin again and again an again. True love never dies!!!!!!!!!

  9. Anja
    452
    13.6.2009 - 21:57 Uhr

    was ich noch loswerden muss,ich werde es nie verstehen wie man zu einem Depeche Mode Konzert in roten(!)und pinkfarbenen(!) Klamotten gehen kann!!!!Sorry aber das geht gar nicht!!!

  10. Anja
    451
    13.6.2009 - 21:54 Uhr

    Wir waren auch in Berlin dabei,und es war spitze.Muss aber leider auch sagen ,das die Stimmung auf den Rängen am Anfang sehr(!)verhalten war,das kenne ich von den letzten Jahren nicht.War die erste in unserem Block(gefühlte 1000km von der Bühne entfernt)die beim zweiten Song aufgestanden ist und mitgefeiert hat,zum leidwesen der „Stubenhocker“hinter uns die das ganze Konzert nur gesessen haben,genau wie vor uns ein Pärchen die sich kein Zentimeter bewegt haben.Da wir so weit entfernt saßen(Block37 )habe ich Dave eigentlich gar nicht gesehen,fand es echt schade das die Leinwände nicht genutzt wurden.Trotzdem ein super Erlebnis mit Gänsehaut pur,nur bitte an alle Spaßbremsen,bleibt das nächste mal zu Hause auf der Couch und nehmt den richtigen Fans nicht die Plätze weg!

1 44 45 46