Im MusikZentrum Hannover findet am 2. Oktober 2010 bereits zum 18. Mal die „Cant‘ Enjoy The Silence“-Party statt. Die Veranstaltung ist ein beliebter Treffpunkt für Fans, die zur Musik von Depeche Mode und Bands aus dem musikalischen Umfeld der Briten feiern. Traditionell spielt vor der eigentlichen Party eine Band live auf der Bühne. Doch diesmal soll dieser Teil des Abend größer ausfallen: Die Veranstalter planen ein kleines Festival – und suchen dafür noch Bands, die Depeche Mode-Songs covern.

Die Bands erhalten beim Festival die Möglichkeit, neben einem Depeche Mode-Song auch ein Stück aus dem eigenen Repertoire live vor einem Publikum spielen. Das Genre spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist, dass die Band aus dem Raum Hannover kommt und eine Internetpräsenz – beispielsweise bei MySpace – hat. Interessenten können sich mit einem Link zu ihrer Homepage und der Angabe von zwei(!) DM- Songs, die sie covern würden, bis zum 18. Juli unter dieser Adresse bewerben: depeche@rockszene.de.

Unter allen Bewerbern suchen die beiden DJs Crax & Lo-Renz sowie je ein Vertreter des Veranstalters „Living Concerts“ und dem Online-Musikmagazin „Rockszene“ sieben bis zehn Bands heraus. Die gleiche Jury entscheidet am Party-Abend auch, welche Künstler die beste Darbietung abgeliefert haben. Der besten Gruppe winkt ein Auftritt während des Fährmannsfest 2011 in Hannover.

Die Veranstalter legen Wert auf die Feststellung, dass es sich bei dem Festival nicht um einen Band-Contest handelt. Im Vordergrund steht der Spaß für alle Beteiligten.

Weitere Infos zur Party findet Ihr unter www.depeche-party.de.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

32
Kommentare

  1. 26.6.2010 - 10:08 Uhr

    muss man abwägen in abhängigkeit von dem was sich sonst noch so bewirbt, denn wenn wir ne band super klasse oder recht originell oder relativ bekannt finden, kann die band auch gerne von etwas weiter her anreisen (mit eigener fanunterstützung wäre natürlich am optimalsten).