Da touren And One aktuell noch mit ihrer „Tanzomat Fulltimeshow“ durch die deutschen Städte und schon trudeln die nächsten Tourdaten ins Haus. Dieses Mal gibt es allerdings das eine oder andere schlagkräftige Argumente für den Besuch der sowieso immer unterhaltsamen Konzerte von And One frei Haus geliefert! Mit Camouflage und De/Vision sind gleich zwei erstklassige Genrevertreter mit an Bord. Das musikalische Triple wird im Rahmen der „Sextron Tour 2011“ in acht deutschen Städten zu sehen sein.

Einladender könnte man eine And One Tournee sicherlich kaum noch gestalten. Leider mussten Depeche Mode dieses Mal aus terminlichen Gründen auf eine gemeinsame Tournee mit Deutschlands Bodypoppern Nr. 1 verzichten. Aber was nicht ist, kann ja durchaus mal irgendwann sein.

Bis dahin versüßen uns drei hervorragende Bands der synthetischen Unterhaltungsmusik den Oktober, November und Dezember 2011!

Hier die Tourdaten für die „Sextron Tour 2011“

01.10. – Hamburg
08.10. – Dresden
22.10. – München
29.10. – Leipzig
05.11. – Düsseldorf
12.11. – Berlin
26.11. – Frankfurt
03.12. – Peine (nur als Tipp am Rande: liegt zw. Braunschweig und Hannover)

Tickets gibt es ab 07.11.2010 (Sonntag) unter www.bodypop-shop.de

www.andone.de

Zur Startseite

29
Kommentare

  1. volker
    29
    24.11.2010 - 6:39 Uhr

    hallo zusammen,

    ich habe noch eine karte für das and one konzert am kommenden samstag, den 27.11.2010 im haus auensee/leipzig. ich gebe sie gerne für 20,- € ab. wer interesse hat, bitte bei mir melden. ich werde auch auf dem konzert sein, eine kartenübergabe vor dem eingang sollte daher kein problem darstellen.

    beste grüsse,

    volker

  2. mpr242
    28
    21.11.2010 - 12:22 Uhr

    Ja, hallo? Bei DM vorn zu stehen will doch keiner im ernst mit And One & Co. vergleichen! Bei kleineren Bands hab` ich sowas zum Glück noch nicht erleben müssen. Selbst bei Rammstein – wer zuerst kommt, steht vorne egal ob groß oder klein. Die Wartezeit ist für jeden gleich und gehört irgendwie dazu. Hat mich bei DM schon genervt, dass die „1.Klasse Karten“ nur mit Glück oder überteuert von der „Kartenmafia“ zu bekommen waren. Hab auch viele beobachtet, die gar nicht wussten, dass es mit Ihren Karten nur einen Platz im Mittelfeld gab.

  3. oxygene
    27
    21.11.2010 - 6:45 Uhr

    Ich kann die Diskussion über die Ticketpreise überhaupt nicht nachvollziehen. Es ist doch normal, dass man für verschiedene Platzkategorien unterschiedliche Preise bezahlt. Neu ist doch lediglich, dass dieses System, das bislang in relativ solch kleinen Locataions wie Columbiahalle und co. nicht angewandt wurde, nun auch hier umgesetzt wird. Ich sehe aber kein Problem darin, dass man für die besten Plätze das meiste Geld bezahlt. Wenn ich bei Depeche Mode direkt vor der Bühne stehen will, muss ich ja auch am tiefsten in die Tasche greifen.
    Die VIP Tickets sind eine schöne Zusatzoption für die Fans. Wer sich das leisten will, der hat ja ein ganzes Jahr Zeit, darauf zu sparen…
    Am Ticketpreis allgemein kann man sicherlich am wenigsten meckern … 3 Klasse-Bands an einem Abend für 35 Euro … also wer da noch rummault, der sollte einfach zu Hause bleiben und sein Sparschwein streicheln.

  4. 19.11.2010 - 20:18 Uhr

    Ich finde es auch schön übertrieben mit den verschiedenen Ticketpreiskategorien-dummerweise gibt es genug „Fans“, die bereit sind, das zu akzeptieren und holen sich noch die „VIP“-Karte für 60 € bzw. 100 € – wenn keiner so eine Karte kauft, dann wird der Steve schon merken, wie blöd sein Konzept ist, die And One Fans in verschiedenen Preiskategorien zu differenzieren. Camouflage und De/Vision sind tolle Bands – auf die freue ich mich besonders!

  5. Dark Secret
    25
    17.11.2010 - 17:50 Uhr

    Die Ticketpreise wie in einer Dreikassengesellschaft zu verkaufen, ist ja wohl der absolute Hammer! Und obendrein völlig überteuert. Um mich einem meiner Vorredner anzuschließen, denke ich auch das Camouflage und De/vision allein schon ein Hammer Act sind und And One ruhig die Segel streifen sollten (musikalisch treten die völlig auf der Stelle). Man sollte solche Abzocke-Veranstalltungen boykottieren.

  6. zerolando
    24
    9.11.2010 - 23:05 Uhr

    Werde mir wahrscheinlich auch ein Ticket zulegen..aber nur wegen De/Vision und Camouflage!! Diese beiden zusammen Live an einem Abend ist schon ein Kracher!
    Vorschlag: And One raus dafür noch Mesh dazu…

  7. Lotagem
    23
    8.11.2010 - 21:06 Uhr

    Tja Steve, bei den Preisen werdet ihr bald in leeren Hallen spielen. So toll wie du denkst seid ihr schon lang nicht mehr. Eure Shows haben sehr viel an Reiz verloren! Steig endlich von deinem hohen Roß !!!

  8. 8.11.2010 - 10:41 Uhr

    Mir ist diese Aktion gerade sauer aufgestoßen. Wieso? Nun diese Preiskategorien sind ein Witz. Hier werden Klassenzuschauer geschaffen – frei nach dem Motto – Billigticket (Normalbereich) – wenn man dann in der Grossen Freiheit 36 z. B. nach oben möchte, weil man vlt. zu klein ist, um etwas von der Show zu sehen heißt es: Du kommst hier nicht rein, da nicht genug bezahlt. 35 € ansich sind ok für drei Bands, aber dann auch noch die ersten Reihen in eine firstclass area abzuschotten – „NEIN DANKE“ – das ist für mich abzocke². Kleiner Tipp: Stellt doch gleich überall Stühle hin, dann ein Paar Areas nennt diese Tanzarea und kassiert doch dafür auch noch ab, gibt bestimmt genug Lemminge die zahlen.
    Schade hatte echt überlegt mir das Triplle anzuschauen so aber nicht.

  9. Dentaku
    21
    8.11.2010 - 1:57 Uhr

    Na geht doch, aber was sind denn das aufeinmal für Preise? Für den gestriegen Abend habe ich 18,50 € bezahlt und jetzt soll ich für den gleichen Platz das Dreifache hinlegen :-(
    Na ja ?!?!?