Reunion

A-ha 2015. Foto: Pressefoto

A-ha sind zurück! Die Norweger haben sich für ein neues Album zusammengerauft. Und nicht nur das: Zum 30. Bandjubiläum gehen die drei Musiker im nächsten Jahr auf große Tour.

Jetzt Tickets sichern!

Ihre Pläne gaben Morten Harket, Magne Furuholmen und Paul Waaktaar-Savoy am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in der norwegischen Botschaft in Berlin bekannt. Zunächst sind für April 2016 fünfzehn Konzerttermine in Deutschland, Österreich geplant, weitere internationale Termine sollen folgen. Die Tickets sind bei Eventim erhältlich.

Das neue Album wird „Cast of Steel“ heißen und soll im September erscheinen. „Dieses Album zu machen war tatsächlich eine erhebende Erfahrung”, sagt Paul. Und Magne ergänzt: „Es hat wirklich wieder unheimlich Spaß gemacht, Songs für Mortens Stimme zu schreiben“. „Als Paul, Magne und ich uns zusammensetzen war klar, dass dies eine echte, gemeinsame Herausforderung wird“, erklärt Morten. „Wir waren nie Menschen, die zurückblicken – es ist also klar, dass wir alle drei dies nur tun, weil wir uns sicher sind, dass wir etwas völlig neues schaffen können. Die Songs müssen gut sein, dieser Maßstab war immer derselbe.“

Trotz der gemeinsamen Arbeit wollen A-ha nicht unbedingt von einer Reunion reden. Morgen Harket dazu: „Wir werden nicht zusammenkommen, um zusammen zu bleiben! Wir haben uns darauf geeinigt, eine bestimmte Zeit wieder zusammen zu sein: für ein Album und für eine Tour.“

Den Anhänger dürfte das zunächst egal sein. Was zählt, ist: A-ha schlagen eine weiteres Kapitel der Bandgeschichte auf. Wir freuen uns!

A-ha Tourdaten 2016 (Tickets)

03.04.2016 Stuttgart, Schleyerhalle
04.04.2016 (CH) Zürich, Hallenstadium
06.04.2016 München, Olympiahalle
07.04.2016 Leipzig, Leipzig Arena
10.04.2016 (A) Wien, Stadthalle Wien
09.04.2016 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
13.04.2016 Berlin, Berlin O2-World
14.04.2016 Hamburg, Hamburg O2 World
16.04.2016 Bremen, ÖVB Arena
17.04.2016 Hannover, TUI Arena
19.04.2016 Halle, Gerry-Weber-Stadium
20.04.2016 Oberhausen, König Pilsener Arena
23.04.2016 Mannheim, SAP Arena
24.04.2016 Frankfurt, Festhalle
26.04.2016 Köln, Lanxess-Arena

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

15
Kommentare

  1. PetraDM
    7
    1.4.2015 - 8:00 Uhr

    Ich freue mich!

    Also ich freue mich sehr, daß a-ha ein neues Album rausbringen und sogar auf Tour gehen. Das überbrückt für mich die Zeit bis Dave mit Soulsavers etwas neues rausbringt oder dann DM. Ich bin gespannt wie das neue Album wird. Hoffentlich wieder so schöne Stücke wie z.B. summer moved on! Irgendwie habe ich gehofft, daß es nicht das letzte war, als sie sich verabschiedet hatten.

  2. Bayern München
    6
    31.3.2015 - 11:31 Uhr

    Unter einem guten Vorverkaufsstart verstehe ich was anders. Für alle Shows hat es noch tausende von Plätzen. Wer geht schon an ein A-ha Konzert. Zurückgebliebene???

    • Mr 73
      6.1
      31.3.2015 - 11:34 Uhr

      Nutzlosen Kommentar. DM ist auch selten schnell ausverkauft.

    • schwuddl
      6.2
      31.3.2015 - 16:07 Uhr

      ICH geh dahin,
      du willst mich doch etwa nicht als zurück geblieben bezeichnen.
      Ich war auch auf der letzten Tour, die war sehr gut UND Sie spielen nicht auf jeder Tour das Gleiche.

  3. zaehlwerk (Stefan Bee)
    5
    27.3.2015 - 3:20 Uhr

    Oder 2 oder 3

    Vielleicht macht es ihnen ja son Spaß das es mehr als 1 Album und 1 Tour werden… wer weis. Ich finds gut.

  4. PeterDM101
    4
    26.3.2015 - 20:25 Uhr

    Also Depeche Mode machen es doch auch nicht anders… Sie treffen sich alle drei jahre zusammen, tüfteln am neuen Album, dann gibt’s eine große Welt Tour und dann hören wir so gut wie nichts von denen die nächsten zwei drei Jahre…. Ohhh ich wünschte mir dass sie wenigstens einmal im jahr irgendwo auftreten würden, oder wenigstens eine neue Single herausgegeben könnten. A-ha interessierten mich eigentlich nie besonders, naja paar Songs waren ok aber auf Konzert muss ich nicht. See U ;) Grüße aus Mainhattan

    • PeterDM101
      4.1
      26.3.2015 - 20:37 Uhr

      Hier eine Version aus 1984 für die Frauen… Naja jedes Mädchen war doch damals scharf auf den Frontman :)
      https://youtu.be/liq-seNVvrM

  5. testcase
    3
    26.3.2015 - 16:24 Uhr

    Mir ist eigentlich egal ob sie sagen sie sind richtig zusammen oder eigentlich auseinander, „nur für den Moment zusammen“ oder „eigentlich garnicht richtig zusammen, nur zufällig – quasi zum Spaß“, oder „uns war dann doch langweilig also haben wir uns manchmal zum Musikmachen getroffen“ oder was auch immer.

    Ein wenig macht mir diese Inkonsequenz sogar Hoffnung dass das Neue Album gut wird – auch wenn natürlich klar ist dass da auch ein unklarer Prozentsatz wirtschaftliches Kalkül dahinter steckt.

    Bin auf jeden Fall gespannt und hoffe auf das Beste, weil ein bisschen vermisst habe ich A-ha schon.

  6. Na NA
    2
    26.3.2015 - 14:54 Uhr

    Fühlt sich sehr gut an, diese Info:!

  7. DerMaik
    1
    26.3.2015 - 12:19 Uhr

    Überraschend

    Ja, ja. Erst ganz groß das Ende zelebrieren und dann, wenn wahrscheinlich die Kohle schneller ausgegangen ist als gedacht, wieder „zusammenkommen“. Ist aber keine Reunion. Nur mal so – eben zum Abkassieren der Fans. Naja und dann noch eine (aber wirklich nur eine!) Tour als kleines Extraeinkommen. Lalala. Lalala.
    Ja nee, is klar.

    • pettibone
      1.1
      26.3.2015 - 12:54 Uhr

      Wo ist das Problem? Keiner wird gezwungen, Album oder Tickets zu kaufen.

    • Mr 73
      1.2
      26.3.2015 - 12:58 Uhr

      Ich bezweifle mal ganz stark das es da um finanzielle Dinge geht.

    • Dressed in Red
      1.3
      26.3.2015 - 13:48 Uhr

      Maik, die Tour vor der letzten „Abschiedstour“ war weithin ausverkauft – warum sollten sie danach wissentlich fälschlich den Abschied verkündet haben, wo sie sich über den Absatz eben sowieso keine Sorgen machen mussten?

    • Dressed in Red
      1.4
      26.3.2015 - 13:53 Uhr

      Maik, bzw. angenommen, sie machen es nur wegen des Geldes: Woher weiß man, welche Bands alles zusammenbleiben wegen des Geldes, statt sich zu trennen?

    • zaehlwerk (Stefan Bee)
      1.5
      27.3.2015 - 3:16 Uhr

      Geld ist sicher nicht der Grund. Genau wie Dave, Martin und Fletch haben die 3 längst ausgesorgt. Wenn sie mal wieder Bock haben Musik zusammen zu machen kann es für ihre Fans nur gut sein. Ich bin jedenfalls gespannt.